Wie alt ist Roetgen?

1475 taucht zum ersten Mal in einer Urkunde der Name „roettgen“ auf für eine Siedlung von 80 Morgen Wiesen- und Ackerland, bewohnt von Dam Deusterts, dem Grafen von Jülich abgabenpflichtig. Er war wohl nicht der erste Roetgener, denn die Urkunde erwähnt auch, die Siedlung habe eine Zeit wüst gelegen.

Für das Dorf Rott, wie der Name verrät, ebenfalls eine Rodungssiedlung, werden in einer Forst- und Rentmeisterrechnung von 1503/1504 die Namen der zahlungspflichtigen Einwohner aufgelistet.

Mulartshütte findet 1430 seine erste Erwähnung mit dem Privileg, eine Eisenhütte zu betreiben.