Welches besondere Brauchtum wird in Würselen gefeiert?

Die "Jungenspiele". Aus diesem Grund trägt Würselen auch den Beinamen "Stadt der Jungenspiele". 

Neben rund 260 aktiven Vereinen, die das Leben in den Ortsteilen maßgeblich prägen, hat insbesondere das Brauchtum „Jungenspiel“ einen hohen Stellenwert erlangt. Mit seinen 13 aktiven Jungenspielen ziehen die zahlreichen Maipärchen, Pritschenkinder und Fahnenschwenker jeden Sommer tausende Zuschauer in die Ortsteile, wo jeweils an einem Wochenende in den eigens hierfür aufgebauten und geschmückten Festzelten gefeiert wird. Der große Umzug am Kirmessonntag krönt die Feierlichkeiten, die Würselen zum Beinamen „Stadt der Jungenspiele“ verholfen haben.