Breadcrumb

Wandern nach Zahlen - barrierefreies Knotenpunktsystem im Nordkreis

Die Wege im Wurm- und Broichbachtal erschließen Freizeit- und  Naherholungsbereiche zwischen den Kommunen Alsdorf, Herzogenrath und Würselen. Bislang ist dieses Gebiet vielen Menschen unbekannt. Die Nutzung ist gering, da Orientierungskarten und Wegweiser fehlen.

Hier setzt das Projekt "Wandern nach Zahlen - Knotenpunktsystem für Wanderer im Wurm- und Broichbachtal" an. Das neue, einfach verständliche Orientierungssystem auf bestehenden Wegen sowie die baulichen Maßnahmen zur Barrierefreiheit ermöglichen den Interessierten mit und ohne Behinderung die gemeinsame Nutzung des dortigen Freizeit- und Naherholungsraumes. So wird ein barrierefreies Freizeitangebot für alle in der Region geschaffen, das es in dieser Form noch nicht gibt.

Durch die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung an dem Angebot wird das gemeinsame Miteinander im Freizeitsektor deutlich gestärkt. So können mögliche Vorurteile abgeschafft und Hemmnisse im Umgang miteinander abgebaut werden. Gleichzeitig trägt das Knotenpunkt-Wanderleitsystem dazu bei, für die unterschiedlichen Bedarfe verschiedener Zielgruppen zu sensibilisieren.

 

So funktioniert es:

Jede Wegkreuzung wird nummeriert und bildet einen Knotenpunkt. Die Wegweisung erfolgt zum nächsten Knotenpunkt. So reihen sich Stationen einer Wanderung wie eine "Zahlenkette" aneinander. Wanderungen werden so einfach beschrieben; Karten an jedem Knoten ermöglichen kurzfristige Änderungen. Kinder, Menschen ohne Orientierungssinn oder mit kognitiven Einschränkungen können so selbständig wandern.

 

Die Übersichtskarten zu den verknüpften Wegen im neuen Knotenpunktsystem können Sie rechts als Datei herunterladen. Diese liegen auch in gedruckter Form vor und können Interessierten für den privaten Gebrauch kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Kartenbestellung bei:

Frau Engels, Tel. 0241/5198-5802 oder

per Mail an inklusionsamt@staedteregion-aachen.de

Sie erhalten die Karten auch in den Rathäusern Alsdorf, Herzogenrath und Würselen.

 

Die Wege rund um den Herzogenrather Weiher sind zudem auch baulich umgestaltet worden und nun barrierefrei zu erleben. Einen Einblick in die durchgeführten Maßnahmen bietet der folgende Film.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte die darunter angezeigte Kachel an.

 

Das Gesamtprojekt befindet sich derzeit noch in der Fertigstellung.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Rückmeldungen!

Kontakt

Amt für Inklusion und Sozialplanung
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Bettina Herlitzius
Tel: +49 241 5198-5800
Fax: +49 241 5198-85800