Breadcrumb

Handlungskonzept zur Gestaltung und Stärkung sozialer Lebenslagen

Sozialräume unterscheiden sich in ihren Bedarfen und Ausprägungen. In der StädteRegion lassen sich sozial benachteiligte Lebenslagen in den eher städtisch zentral gelegenen Sozialräumen verorten, während die Herausforderung im Zusammenhang mit einer älter werdenden Gesellschaft in den eher ländlichen und suburbanen Räumen bestehen.

Entlang der in der ersten Sozialberichterstattung aufgegriffenen Themenfelder sind anhand verschiedener Indikatoren für insgesamt 59 der 93 Sozialräume Gestaltungsbedarfe erkennbar, die sich auf folgende Handlungsfelder beziehen:

  • Benachteiligte Sozialräume, die erhebliche Kumulationen von materieller Armut und damit verbundenen Unterversorgungslagen in verschiedenen Lebenslagen aufweisen.
  • Teilhabe und Versorgung Älterer in Sozialräumen, die durch eine fortgeschrittene Alterung der Bevölkerung bei gleichzeitig geringerer Bevölkerungsdichte sowie zum Teil materiellen Armutslagen Älterer charakterisiert sind.
  • Armutsrisiken und –folgen für Kinder und Familien, die sozialräumlich durch materiellen Ressourcenmangel und/oder familienformbedingten besonderen Unterstützungsbedarf sowie durch gesundheitliche bzw. bildungsbezogene Unterversorgungslagen zum Ausdruck kommen.
  • Integrationserfordernisse in Sozialräumen, die durch materielle Armutslagen und/oder gesundheitliche bzw. bildungsbezogene Chancenungleichheit gekennzeichnet sind.

Auf der einen Seite soll unterschieden werden, welche Möglichkeiten sich im Entscheidungs-, Einfluss- und Einwirkungsbereich der StädteRegion Aachen befinden. Auf der anderen Seite gilt es Ziele, Strategien und Handlungsansätze gemeinsam mit den Kommunen herauszuarbeiten und ggfs. bei der Umsetzung dieser unterstützend und koordinierend tätig zu sein.  

Um den aufgezeigten Gestaltungsbedarfen in den verschiedenen Sozialräumen Rechnung zu tragen, beschloss der Städteregionsrat am 11.10.2018 ein Handlungskonzept in Auftrag zu geben. Den Link zur Vorlage finden Sie auf der rechten Seite. Das Handlungskonzept befindet sich derzeit in der Erstellung.  

Ansprechpartner/-innen

Frau Antje Rüter
Tel: +49 241 5198-2470
Fax: +49 241 5198-82470
antje.rueter@staedteregion-aachen.de

Herr Raimund Lanser
Tel: +49 241 5198-5808
raimund.lanser@staedteregion-aachen.de