Breadcrumb

„Zusammen geht’s“ startet in die zweite Runde

Mit dem Programm „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe“ fördert das Land Nordrhein-Westfalen Projekte für junge Menschen mit und ohne Flucht- oder Zuwanderungsgeschichte. Unter dem Titel „Zusammen geht’s – Über Werte reden. Vielfalt leben“ gibt es hierzu von März 2019 bis Februar 2020 zahlreiche Angebote in den Eifelkommunen Simmerath, Monschau und Roetgen sowie in Baesweiler.

Bereits im vergangenen Jahr haben das Amt für Kinder, Jugend und Familie, das Kommunale Integrationszentrum und das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen in enger Kooperation die Reihe „Zusammen geht’s“ durchgeführt. Aufgrund der positiven Resonanz und großen Nachfrage folgt nun die Fortsetzung.

Auch diesmal richten sich die Angebote an Kinder, Jugendliche und deren Familien sowie an haupt- und ehrenamtlich engagierte Menschen aus den Bereichen Bildung, Erziehung, Integration und Jugendhilfe. Letztere können an kostenlosen Qualifizierungen zu den folgenden Themenfeldern teilnehmen: Gender und Sexualität, Rassismuskritik, Differenzsensibilität und Empowerment sowie Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit oder ethnisch-religiös motivierten Konflikten.

Der Schwerpunkt der aktuellen Reihe liegt auf den Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien, für die es eine breite Angebotspalette gibt. Diese reicht von Sportangeboten über theater-, museums- oder sexualpädagogische Angebote bis hin zu Workshops, mit denen junge Menschen gegen Mobbing, Diskriminierung, Rassismus oder Sexismus gestärkt werden.

Alle Angebote können von Kitas, Familienzentren, Schulen oder Einrichtungen der Jugendhilfe aus den oben aufgeführten Kommunen gebucht werden. Die Qualifizierungsangebote stehen grundsätzlich allen Interessierten offen, sind jedoch meistens auf Fachkräfte ausgerichtet.

Weiterführende Informationen zu den Angeboten sowie zur Anmeldung und Buchung bietet eine Broschüre, die hier zum Download zur Verfügung steht (siehe Infobox rechts).

Anmeldung zu den offenen Angeboten und Gruppenangeboten
StädteRegion Aachen
Bildungsbüro (A 43)
Birgit Milobara

Auskunft zu den Angeboten
StädteRegion Aachen
Amt für Kinder, Jugend und Familie (A 51)
Angelika Overhage

Telefon: 0241/51982240
E-Mail: angelika.overhage@staedteregion-aachen.de

StädteRegion Aachen
Bildungsbüro (A 43)
Gabriele Roentgen

Telefon: 0241/51984307
E-Mail: gabriele.roentgen@staedteregion-aachen.de

StädteRegion Aachen
Kommunales Integrationszentrum (A 46)
Fattaneh Afkhami

Telefon: 0241/51984606
E-Mail: fattaneh.afkhami@staedteregion-aachen.de

 

 

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr  

Ansprechpartner/-innen

Frau Birgit Milobara
Tel: +49 241 5198-4605
birgit.milobara@staedteregion-aachen.de