Breadcrumb

Kindertagespflege

 

Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung ist innerhalb der StädteRegion grundsätzlich für die Städte und Gemeinden Baesweiler, Monschau, Roetgen und Simmerath zuständig. Fragen zur Kindertagespflege in der Stadt Aachen richten Sie bitte an das Jugendamt der Stadt Aachen Tel.: 0241 - 432 - 0.

Betreuung und Förderung in Kindertagespflege

Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung ist innerhalb der StädteRegion grundsätzlich für die Städte und Gemeinden Baesweiler, Monschau, Roetgen und Simmerath zuständig. Fragen zur Kindertagespflege in der Stadt Aachen richten Sie bitte an das Jugendamt der Stadt Aachen Tel.: 0241 - 432 - 0.

Betreuung in Kindertagespflege soll das Angebot der Kindertageseinrichtungen ergänzen, insbesondere für Kinder unter drei Jahren.  Die Förderung ist an folgende grundsätzliche Voraussetzungen gebunden, um dem Erziehungs- und Bildungsauftrag der Kindertagespflege gerecht zu werden:

  • Betreuung für mindestens 3 Monate am Stück
  • Betreuungszeit pro Woche mindestens 10 Stunden
  • Kinder im alter unter drei Jahren
  • Für Kinder ab drei Jahren nur, soweit ein bedarfsgerechtes Betereuungsangebot nicht in einer KiTa bzw. Schule (Offene Ganztagsschule, dreizehn plus, gebundene Ganztagsschule) sichergestellt werden kann


Außerhalb dieser Voraussetzungen kann eine Vermittlung erfolgen. Die Kosten sind dann von den Eltern selbst zu tragen (privatrechtliche Vereinbarung zwischen Eltern und Tagespflegeperson). In einigen Fällen zahlen auch die Krankenkassen oder die Arbeitsverwaltung einen Zuschuss.

Leistungen für Tagespflegepersonen

Die Förderung in Kindertagespflege beinhaltet

  • die Vermittlung von Kindern zu geeigneten Tagespflegepersonen,
  • die fachliche Beratung, Begleitung und weitere Qualifizierung der Tagespflegepersonen sowie
  • die Gewährung einer laufenden Geldleistung.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung finanziert direkt die Arbeit der Tagespflegepersonen. Die Geldleistungen der StädteRegion an die Tagespflegepersonen beinhalten neben einem leistungsgerecht ausgestalteten Betreuungsgeld auch die Sachkosten sowie Zuschüsse für Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung und Unfallversicherung.

Vermittlung und fachliche Beratung

Außerdem finanziert die StädteRegion die Beratungs- und Vermittlungstätigkeit. Diese fachlichen Aufgaben werden im Auftrag der StädteRegion vom Sozialdienst Katholischer Frauen in Stolberg (Link am Ende dieser Seite) wahrgenommen. Eltern, die ihr Kind von einer Tagesflegeperson betreuen lassen möchten, oder selbst Tagesmutter/Tagsvater werden wollen, können sich direkt dorthin wenden.

In den Städten Baesweiler und Monschau sowie den Gemeinden Roetgen und Simmerath tätige Tagesmütter und -väter benötigen eine Erlaubnis, die vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen erteilt wird. So werden fachliche Standards und der Schutz der betreuten Kinder sichergestellt.

Elternbeiträge

Die StädteRegion Aachen erhebt für ihren Jugendamtsbereich von den Eltern öffentlich-rechtliche Beiträge für die Betreuung durch eine Tagespflegeperson.

Die Beitragshöhe richtet sich -grob gesagt- nach dem Brutto-Einkommen abzüglich Werbungskosten und zuzüglich steuerfreier Einkünfte wie Unterhalt, Arbeitslosengeld, Renten etc.
Negative Einkünfte können nicht abgezogen werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite ,,Elternbeiträge".

Rechtsgrundlagen

Für die Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege gilt eine einheitliche Kinderfördersatzung.

Die vollständige Satzung ist im Kasten rechts als pdf-Datei abrufbar.

Kontakt

Kindertagesbetreuung
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Herr Michael Söpper
Tel: +49 241 5198-2505
Fax: +49 241 5198-82505
michael.soepper@staedteregion-aachen.de