Breadcrumb

Forum Eifel 2018 zum Thema „Digitale Anwendungen der Zukunft“

Welche digitalen Anwendungen sind für den Mittelstand relevant? Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung und welche Entwicklungen darf man nicht verpassen? Diese und weitere Fragen rund um „Digitale Anwendungen der Zukunft: Beispiele aus Unternehmen und Forschung“ wurden im Rahmen des Forum Eifel 2018 thematisiert.

Die Abendveranstaltung fand am 21. September 2018 ab 17:00 Uhr in den Räumen des Handwerker- und Innovationszentrums Monschau (HIMO) statt. Sie diente dem Ziel, Digitalisierung (be-)greifbar zu machen, um digitale Trends, u.a. in Industrie und Baugewerbe, aufzuzeigen. Dazu präsentierte HIMO-Leiter Björn Schmitz ausgewählte Referenten für Anwendungsfelder mit einer hohen Relevanz für den Mittelstand, die erst im Zuge der Digitalisierung entstanden sind. Neben einem Überblick über die allgemeinen Entwicklungen und Trends der Digitalisierung durch Stefan Herwartz (digitalHUB/SAH Unternehmensberatung), gab Roman Wienert von der Firma ambiHome Einblicke in intelligente Haussteuerungslösungen. Anschließend stellte Prof. Bernd Döring vom Lehrstuhl für Gebäudetechnik der FH Aachen in seinem Vortrag den neuen Bachelorstudiengang Smart Building Engineering vor, in dem Studenten ab dem Wintersemester 2018/19 interdisziplinär lernen, wie die intelligente Verknüpfung der technischen Komponenten eines Gebäudes untereinander und das gute Zusammenwirken mit dem eigentlichen Bauwerk ein „smartes“ Gebäude schafft. Zuletzt zeigte Manuel Galves Rodriguez von der oculavis GmbH die Potentiale auf, welche Datenbrillen für den Mittelstand bieten.

Im Anschluss an die Vorträge fanden die bereitgestellten Demonstrationsexemplare unter den Besuchern regen Zuspruch. Darüber hinaus bot sich die Gelegenheit, aktiv mit anderen Teilnehmern in Kontakt zu treten, um Kontakte zu pflegen und Netzwerke zu stärken.

Das Forum Eifel findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Monschauer Unternehmen e.V. statt und wird durch die Wirtschaftsförderung der StädteRegion Aachen im Rahmen des Projekts ScienceLink finanziell unterstützt.

Kontakt

Wirtschaftsförderung, Tourismus und Europa
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1303

Ansprechpartner/-innen

Herr Jan Pontzen
Tel: +49 241 5198-2162
Fax: +49 241 5198-82162
jan.pontzen@staedteregion-aachen.de