Breadcrumb

Katastrophenschutz

 

Zivilschutz und Katastrophenschutz sind zwei Bereiche der öffentlichen Daseinsfürsorge für Großschadenereignisse und Krisenzeiten, die oft im Verborgenen bleiben. Sie stehen nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit wie die täglichen Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Der Katastrophenschutz liegt in der StädteRegion Aachen im Aufgabenbereich des Amtes für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz. So können vielfältige Synergieeffekte genutzt werden.

Die Vorteile einer guten Notfallorganisation zeigen sich erst, wenn es zu einem Großschadenereignis oder zu einer Katastrophe kommt.
Die versorgungstechnische Infrastruktur des Katastrophenschutzes sowie die organisatorischen Vorbereitungen bilden eine solide Arbeitsgrundlage für den Gefahrenabwehrstab.

Ein Großteil der Arbeit im Katastrophenschutz besteht aus der Aktualisierung von Einsatzunterlagen / des Katastrophenschutzplanes und dem Abgleich der Daten mit dem Einsatzleitrechner der Leitstellen.

Wenn es zu größeren Schadensereignissen kommt, müssen Führungsstrukturen festgelegt, zusätzliche Einsatzkräfte verfügbar und Planungen für die Bekämpfung solcher Lagen vorbereitet sein. Bei den vielfältigen denkbaren Szenarien eine nicht leicht zu lösende Aufgabe.

 

 

  • Erarbeitung und Fortschreibung der Gefahren- und Risikoanalyse
  • Erstellung von Katastrophenschutzplänen
  • Aufstellung und Unterhaltung von Einheiten sowie Einrichtungen des Katastrophenschutzes
  • Unterhaltung eines Katastrophenschutzlagers
  • Einrichtung einer Katastrophenschutzleitung
  • Aus- und Fortbildung der Angehörigen des Katastrophenschutzes
  • Planung und Durchführung von Katastrophenschutzübungen

Kontakt

Katastrophenschutz
Kranzbruchstraße 15
52152 Simmerath

katastrophenschutz@staedteregion-aachen.de