Breadcrumb

Bildungstag 2015


„Ja, wir können! Bildungsgerechtigkeit gestalten vor Ort“. Mit diesem Thema referierte Jutta Allmendinger, eine der bekanntesten Soziologinnen Deutschlands zum Auftakt des Bildungstages 2015. Insgesamt 650 Bildungsverantwortliche beschäftigen sich am 5. und 6. November mit Fragen wie: Warum hängt der Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen in Deutschland so stark von der sozialen Herkunft ab – mehr als in anderen Ländern? Und was kann man dagegen tun? Können wir vor Ort etwas ändern? Die Teilnehmer wollen die Situation für Kinder und Jugendliche in der Region verbessern. Beim Bildungstag holen sie sich Anregungen dazu, wie sie in ihrer täglichen Arbeit die Bildungs- und Ausbildungschancen für Kinder und Jugendliche in der Region verbessern können.

„Ein Schlüssel dazu ist die Förderung individueller Talente und Potenziale aller Kinder und Jugendlichen“, so Gabriele Roentgen, Leiterin des städteregionalen Bildungsbüros. „Ein weiterer wichtiger Faktor ist, die Ursachen für und Auswirkungen von Bildungsbarrieren zu erkennen und mehr Teilhabe zu ermöglichen.“ Der Bildungstag bietet Vorträge und praxisorientierte Workshops und Impulse zu diesen Themen. Konkret geht es darum, welche Folgen Armut und soziale Ausgrenzung für den Bildungsweg haben oder wie man Jugendliche in widrigen Umständen stärken kann. Besonders gefragt waren die Angebote zum Thema geflüchtete Kinder und Jugendliche in Bildungseinrichtungen. Sie gaben Hinweise dazu, wie Pädagogen mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen umgehen können und was geflüchtete Kinder, die in die Kita und die Schule kommen, besonders dringend brauchen.

Die Dokumentation zum Bildungstag 2015 finden Sie im Informationskasten auf der rechten Seite als Pdf-Datei zum Herunterladen.

Der Bildungstag ist die größte Netzwerk- und Fortbildungsveranstaltung im städteregionalen Bildungsnetzwerk der StädteRegion Aachen. Der Titel des Bildungstags 2015 lautete „Alle Menschen sind begabt! Bildungsbarrieren abbauen – Bildungsgerechtigkeit vor Ort gestalten.“ Er fand am 5. und 6. November in der Aula Carolina und im Kaiser-Karls-Gymnasium statt.

Seit 2009 holt das Bildungsbüro bundesweit und international renommierte Bildungsexperten in die Region. Davon profitieren Bildungsver-antwortliche – insbesondere pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte aus Kitas, Schulen, Jugendbildungsstätten, der offenen Jugendarbeit, Beratungsstellen, Weiterbildungseinrichtungen oder Kommunalverwaltungen. Im Fokus steht die multiprofessionelle und institutionsübergreifende Zusammenarbeit.

Kooperationspartner des Bildungstages 2015 waren das Bildungswerk Aachen, das Lehrerbildungszentrum der RWTH Aachen, der Kreis Düren und der Zweckverband Region Aachen.

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300

Ansprechpartner/-innen

Frau Barbara van Rey
Tel: +49 241 5198-1301
barbara.vanrey@staedteregion-aachen.de