Breadcrumb

was geht! Rein in die Zukunft

Projektziel

Jugendliche bei ihrem Schulabschluss begleiten, sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und ihnen Orientierung für ihre berufliche Zukunft geben: Mit dem Projekt „Was geht! Rein in die Zukunft“ unterstützt das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen unter Förderung der Walter Blüchert Stiftung Schüler_innen dabei, ihre eigenen Potentiale und Talente zu entdecken und befähigt sie eine selbstbestimmte Entscheidung für ihre berufliche Zukunft zu treffen.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Schüler_innen der Berufsfachschule II (BFS II) der städteregionalen Berufskollegs, die noch Unterstützung bei der beruflichen Orientierung benötigen. Hat ein Berufskolleg sich für die Teilnahme am Projekt entschieden, steht es allen Schüler_innen der BFS II offen, sich bei einer Informationsveranstaltung für das Projekt anzumelden. Die Teilnahme ist sowohl für die Schule als auch für die Teilnehmenden kostenlos.

Projektbausteine

Fit werden für die Zukunft - Kompetenzen aufbauen, Selbstvertrauen stärken, Barrieren überwinden - hierzu setzt das Projekt im Wesentlichen auf zwei Förderbausteine:

Hauptbestandteil des Projekts ist das professionelle Mentoring in Kleingruppen durch erfahrene Mentorinnen und Mentoren. Diese stehen den Programm-Teilnehmenden alle 14 Tage für zwei Stunden zur Seite: Sie sind Vertrauensperson und Mittler in allen Belangen rund um den Übergang von der Schule in den Beruf. Sie helfen dabei, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und einen individuellen Plan für die berufliche Zukunft zu entwickeln und zu verwirklichen.

Ergänzt wird das Mentoring durch drei Workshops, die von professionellen Coaches moderiert werden. Sie vermitteln wichtige Kompetenzen in den Bereichen „Meine Stärken und beruflichen Ziele“, „Motivation“ und „Bewerbungstraining“.

Auch nach dem Realschulabschluss stehen die Mentor_innen ihren Mentees bei schwierigen Situationen und Herausforderungen bis zum Ende des Jahres zur Seite.

Umsetzung in der StädteRegion Aachen

Das Bildungsbüro setzt das Projekt seit 2019 in der StädteRegion Aachen um. Im Schuljahr 2020/21 beteiligten sich folgende Schulen:


•    Berufskolleg für Gestaltung und Technik
•    Käthe-Kollwitz-Schule Aachen
•    Berufskolleg Simmerath/Stolberg


Das Projekt startet jeweils mit Beginn des neuen Schuljahres. Interessierte Schulen können sich jeweils bis drei Wochen vor den Sommerferien für das Projekt anmelden.

Kontakt

Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf-Studium
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300

kommunalekoordinierung@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Ricarda Albrecht
Tel: +49 241 5198-4312
ricarda.albrecht@staedteregion-aachen.de

Frau Gabriele Kilka
Tel: +49 241 5198-4319
gabriele.kilka@staedteregion-aachen.de