Breadcrumb

YouCheck: Schulabgängerbefragung in der StädteRegion Aachen

Die Schulabgängerbefragung wird seit 2014 im Auftrag des Bildungsbüros der StädteRegion Aachen durchgeführt. Bei der Schulabgängerbefragung werden Schulabgänger aller Schulformen in der StädteRegion Aachen u.a. zu Aspekten ihrer Berufs- und Studienorientierung befragt. Weitere Themenaspekte sind die Kenntnis von und die Teilnahme an Möglichkeiten der Jugendpartizipation im Bereich Gesellschaft und Politik in der StädteRegion Aachen.

Schulabgängerbefragung 2020

Das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen führt im Zeitraum 16.03.-29.05.2020 die sechste Schulabgängerbefragung in der StädteRegion Aachen durch. Die Befragung ist eine repräsentative Umfrage (Online-Befragung) der Schüler/innen, die die Schulen in diesem Jahr verlassen (Jahrgangsstufen 10, 12 und 13 an allen weiterführenden Schulen und Bildungsgänge der Berufskollegs).

Ziel der Befragung ist, die Standpunkte der Schüler/innen zu erheben, um diese in die Fortführung der Arbeit im regionalen Bildungsnetzwerk, insb. in den Bereichen des Übergangsmanagements Schule-Beruf-Studium (Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss") sowie der außerschulischen Bildung einzubinden. Die Schulabgängerbefragung dient entsprechend als Instrument der Schülerbeteiligung, Qualitätssicherung und Fortentwicklung der Begleitung der Schülerbiografie.

Das Bildungsbüro fragt die Jugendlichen nach ihren Wünschen und Plänen für die Zukunft: Wo sehen sie sich im Übergang von der Schule in Beruf oder Studium? Wo finden sie Unterstützung bei ihrem Weg in eine berufliche Zukunft und wie gut fühlen sie sich vorbereitet? Weitere Fragen beziehen sich auf das Thema Demokratie und Engagement im Ehrenamt oder in Vereinen.

Die Ergebnisse der Umfrage werden verschlüsselt erhoben und anonymisiert veröffentlicht. Es handelt sich um eine Online-Befragung, die ca. 10 Minuten in Anspruch nehmen wird. Die Befragung kann während der Schulzeit im Medienraum der Schulen oder überall über Tablets oder Smartphones durchgeführt werden.

Schulen können eine Einzelauswertung der Ergebnisse erhalten, wenn ausreichend viele Schüler/innen teilnehmen.