Breadcrumb

Berufskolleg Alsdorf: Ausgezeichnetes kulturelles Schulprofil

Das Berufskolleg ist Finalist für den „Zukunftspreis für Kulturbildung – Der Olymp“.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und First Lady Elke Büdenbender haben am 10. Juli in Berlin den „Zukunftspreis für Kulturbildung – Der Olymp“ verliehen. In der Kategorie „Kulturelle Schulprofile“ gehört das Berufskolleg Alsdorf zu den Finalisten. Die Jury begründet das so: „Hier gelingt es, Berufsorientierung mit der Vermittlung von kulturellen Kompetenzen und Werten zu verknüpfen und eine kulturelle Bildungsbiografie zu ermöglichen.“

Obwohl es in den Bildungsplänen eines technischen Berufskollegs keine musisch-künstlerischen Fächer gibt, erleben Schüler/innen auch Kunst und Kultur. Theater, Lyrik, Tanz, Akrobatik, Musik, Gestaltung und Film - künstlerische Arbeit steht zusätzlich zum Fachunterricht auf dem Stundenplan und ist ein Thema in Projekten.

Sabine Heister, die für die kulturelle Bildung am Be-rufskolleg Alsdorf verantwortlich ist, freut sich sehr über die Auszeichnung. „Wir arbeiten schon lange an unserem kulturellen Schulprofil – auch mit Unterstützung des Bildungsbüros“, erklärt sie. „Uns war es nicht genug, nur den Unterrichtsstoff zu vermitteln. Kunst und Kultur machen unsere Jugendlichen stark und fördern Kompetenzen, die sie auf dem Arbeitsmarkt dringend brauchen: Zuverläs-sigkeit Zuverlässigkeit, Kreativität, Improvisationsbereitschaft, Ausdauer und Teamgeist.“
 
Kulturelle Schulentwicklung
Neben dem Berufskolleg Alsdorf haben von 2013 bis 2016 vier weitere Schulen am Projekt „Aachener Modell für Kulturelle Schulentwicklung“ teilgenommen, das das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen und die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung  in Schule und Jugendarbeit NRW“ angeboten haben: die Grundschule Schönforst, die Gesamtschule Brand, die Luise-Hensel-Realschule aus Aachen sowie das Gymnasium Herzogenrath. Seit 2017 sind weitere 15 Schulen auf dem Weg zur Schule mit kulturellem Profil.
 

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Ines Heuschkel
Tel: +49 241 5198-4335
ines.heuschkel@staedteregion-aachen.de

Frau Gabriele Roentgen
Tel: +49 241 5198-4307
gabriele.roentgen@staedteregion-aachen.de