Breadcrumb

Vereinigung von Grundstücken (Flurstücksverschmelzung)

Eine Grundstücksvereinigung ist die Zusammenfassung von mehreren selbstständigen Grundstücken zu einem neuen Grundstück.

Grundstück in diesem Sinne sind die Bodenflächen, die im Bestandsverzeichnis des Grundbuches unter einer eigenen laufenden Nummer  eingetragen sind. Anträge auf Vereinigung von Grundstücken in der StädteRegion Aachen können bei allen in Nordrhein-Westfalen zugelassenen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren/innen und beim Kataster- und Vermessungsamt gestellt werden. Wegen der Bedeutung für das Liegenschaftskataster werden diese Anträge kostenfrei bearbeitet.

Auswirkungen

Durch die Vereinigung von Grundstücken werden sowohl im Grundbuch als auch im Liegenschaftskataster Änderungen bewirkt:
1. Im Grundbuch
Mehrere bisher selbstständige Grundstücke werden rechtlich zusammengefasst. Das bedeutet, sie werden im Grundbuch unter einer laufenden Nummer gebucht. Die zuvor getrennten Grundstücke verlieren dadurch ihre rechtliche Selbstständigkeit. Rechtsgeschäfte, wie der Verkauf oder die Eintragung von Belastungen in Abteilung II und III des Grundbuches, können nach der Vereinigung nur noch an dem dadurch neu entstandenen Grundstück vorgenommen werden.


2. Im Liegenschaftskataster
Im Liegenschaftskataster werden die durch Vereinigung wegfallenden Grenzen nicht mehr dargestellt und die vereinigten Flurstücke mit einer neuen Flurstücks Nummer bezeichnet.

Verfahren

In der Praxis hat sich nachfolgender Verfahrensablauf bewährt:

  1. Der Eigentümer stellt bei einer Vermessungsstelle (Katasteramt, Öffentlich bestellte(r) Vermessungsingenieur/ ingenieurin) den Vereinigungsantrag.
    (Bei Eigentümergemeinschaften müssen alle den Antrag unterschreiben.)
  2. Die Vermessungsstelle prüft ob die zu vereinigenden Grundstücke räumlich zusammen liegen und fragt beim Grundbuchamt an, ob die rechtlichen Voraussetzungen für eine Vereinigung gegeben sind. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn die zu vereinigenden Grundstücke im Grundbuch gleich belastet oder unbelastet sind.
  3. Bei Vorliegen der Voraussetzung werden die entsprechenden Flurstücke im Kataster verschmolzen, Liegenschaftskarte und Flurstücksnachweis werden berichtigt. Die zusammengefassten Flurstücke erhalten eine neue Flurstücksnummer.
  4. Die Eigentümer, das Grundbuchamt und das Finanzamt werden über die Änderung im Liegenschaftskataster informiert.
  5. Das Grundbuchamt berichtigt daraufhin das Bestandsverzeichnis des betreffenden Grundbuches und informiert ebenfalls die Eigentümer

Kontakt

Aktualisierung Liegenschaftskataster
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Herr Werner Jansen
Tel: +49 241 5198-2551
Fax: +49 241 5198-2291
werner.jansen@staedteregion-aachen.de