Breadcrumb

NAS-Erhebungsdaten bei Liegenschaftsvermessungen

Zurückstellung der Abmarkung

Die Anlage 3.1 des Erhebungserlasses (Schnittstelle NAS-ERH (Liegenschaftsvermessung)) legt den Mindestumfang der in der NAS-ERH zu liefernden Erhebungsdaten fest.

Danach ist bei Grenzpunkten, deren Abmarkung zurückgestellt wurde, die Attributart „abmarkung_Marke“ (ABM) mit der Werteart 9600 (Abmarkung zeitweilig ausgesetzt) zu übergeben. Zusätzlich muss in diesen Fällen die Attributart „ausgesetzte Abmarkung“ (AAM) mit dem Dienststellenschlüssel der Stelle, die die Abmarkung eines Grenzpunktes zeitweilig ausgesetzt bzw. zurückgestellt hat, belegt werden.

Diese Attributarten wurden bisher nicht einheitlich von den im Gebiet der StädteRegion Aachen tätigen Vermessungsstellen geliefert und nicht im ALKIS-Datenbestand der StädteRegion Aachen geführt.

Zukünftig werden jedoch auch Informationen über die zurückgestellte Abmarkung eines Grenzpunktes im ALKIS nachgewiesen und mit den Bestandsdaten abgegeben. Es ist daher erforderlich, für die Grenzpunkte, deren Abmarkung zurückgestellt wurde, künftig mit den NAS-Erhebungsdaten die Wertearten ABM = 9600 und AAM = Dienststellenschlüssel Vermessungsstelle zu übergeben.

Kontakt

Aktualisierung Liegenschaftskataster
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr  
Di. - Uhr  
Mi. - Uhr  
Do. - Uhr  
Fr. - Uhr  

Ansprechpartner/-innen

Herr Werner Jansen
Tel: +49 241 5198-2551
Fax: +49 241 5198-2291
werner.jansen@staedteregion-aachen.de
Raum: F 224