Sandro Miller, 30.04. - 02.07.2017

 

Sandro Miller "Malkovich - Malkovich - Malkovich" - Homage to Photographic Masters

Sandro Miller war 16 Jahre alt, als er inspiriert von Irving Penns Arbeiten beschloss, Fotograf zu werden. Drei Jahrzehnte später zählt der Autodidakt, der seinen Vornamen zur Marke gemacht hat, mit Kunden wie den Hochglanzmagazinen Forbes und GQ sowie den Konzernen Coca-Cola und BMW weltweit zur Spitze der Werbefotografen. Dieser kommerzielle Erfolg erlaubt es dem 1958 geborenen US-Amerikaner, sich unabhängig eigenen Projekten zu widmen, darunter Fotoreisen nach Kuba und Kollaborationen mit dem Schauspieler John Malkovich. Die beiden verbindet seit ihrer Begegnung beim Steppenwolf Theatre Ende der 1990er Jahre ein freundschaftliches und professionelles Miteinander.

2013 entschied Sandro Miller, die fotografischen Meister zu würdigen, die ihn und ebenso die Sehgewohnheiten von Millionen anderen geprägt haben. Ihre immense Bekanntheit macht sie zu Stereotypen der dargestellten Ikonen: Albert Einstein mit ausgestreckter Zunge, Che Guevara, dessen Blick heroisch in die Ferne schweift, Marilyn Monroe mit schiefem Lächeln und blauem Lidschatten, Irving Penns Sicht auf Truman Capote, im Mantel in eine Raum-Ecke gelehnt. Umso größer die Herausforderung, diese berühmten Porträts mit ihrem komplexen Subtext nachzustellen und dabei etwas Neues zu kreieren – denn genau das war die Idee. Mit dieser wandte Sandro sich an Malkovich. Dem Charakterdarsteller ist es gelungen, tief in alle diese Persönlichkeiten – männlich wie weiblich, alt wie jung – einzutauchen und sie zweifelsohne erkennbar zu machen, dabei jedoch selbst wie ein zweiter Layer präsent zu bleiben. Eine unterhaltsame und ebenso respekteinflößende Hommage mit Impressionen, die „Malkovich, Malkovich, Malkovich“ als Meisterwerke großer Fotografen zeigen, und die im KuK erstmals in Deutschland zu sehen ist.

In Kooperation mit diChroma photography.

 

Vernissage am 30. April 2017, 12h

Kontakt

Kultur
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Dr. Nina Mika-Helfmeier
Tel: +49 241 5198-2664
Fax: +49 241 5198-82664