Breadcrumb

Impfungen für priorisierte Berufsgruppen

Die Anzahl der freigeschalteten Termine hängt immer von der Menge des angekündigten Impfstoffes ab. Sobald neuer Impfstoff angekündigt wird, werden neue Termine freigeschaltet! Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Herzlichen Dank, dass Sie sich impfen lassen!

Impfwillige Beschäftigte aus priorisierten Berufsgruppen benötigen einen Nachweis darüber, dass sie impfberechtigt sind. Dann können sie hier selbst einen individuellen Termin vereinbaren. Ab sofort ist die Terminvereinbarung im Impfzentrum auch für prioriserte Berufsgruppen über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein möglich. Das geht online über www.116117.de sowie telefonisch über die Rufnummern 116 117 oder (0800) 116 117 01. Alle Informationen zur Terminbuchung sind unter https://coronaimpfung.nrw/impflinge zu finden.

Für die Impfung bringen Sie bitte mit:

  • die ausgedruckte Terminbestätigung
  • eine Arbeitgeberbescheinigung (siehe Musterformular) oder eine Bescheinigung über das regelmäßige Tätigkeitsverhältnis in einer Pflegeeinrichtung
  • jeweils zwei Ausdrucke der Anamnese- und Einwilligungserklärung und des Aufklärungsbogens, bitte ausgefüllt und bereits unterschrieben.

+++ Bitte beachten: Die Impfberechtigung wird vor dem Impftermin im Impfzentrum überprüft. Derzeit nicht impfberechtigte Personen werden abgewiesen. +++

Zu den impfberechtigten Personen zählen Beschäftigte der Priorisierungsgruppen 1 und 2 sowie aus der Priorisierungsgruppe 3 diese Personengruppen:

  • Beschäftigte im Verkauf im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten
  • Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Beschäftigte an weiterführenden Schulen
  • Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten
  • Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher
  • Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte
  • Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der
    Justiz

Weitere Informationen zu impfberechtigten Berufsgruppen sind unter dem Link "Impfreihenfolge: Informationen des NRW-Gesundheitsministeriums" zu finden.

Außerdem kann folgenden Personen ein Impfangebot gemacht werden: 

  • Betreuungsrichterinnen und Betreuungsrichter sowie Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind
  • Prüf- und Begutachtungskräfte insbesondere der Medizinischen Dienste, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind
  • Beschäftigte von Hilfsmittel-/ Homecare-Diensten und Sanitätshäusern, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind
  • Frisörinnen und Frisöre, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind
  • Fußpflegerinnen und Fußpfleger, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind

 

Kontakt zum Ändern oder Absagen eines bestehenden Termins:

  • Wenn Sie den Termin über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung gebucht haben, können Sie ihn auch nur dort absagen oder ändern.
  • Für alle, die einen Termin direkt im Buchungsportal der StädteRegion Aachen vereinbart haben: Bitte beachten Sie, dass ein Impftermin nur aus medizinisch notwendigen Gründen geändert werden kann. Um einen Termin abzusagen oder zu ändern, schreiben Sie bitte eine E-Mail an diese Adresse: impftermin-aenderung@staedteregion-aachen.de