Breadcrumb

Bildungsnetzwerk feiert zehnjähriges Jubiläum mit einer Veranstaltungsreihe. Am 6. November sind Aleida und Jan Assmann zu Gast in Aachen.

StädteRegion Aachen. Das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen feiert Geburtstag. Seit zehn Jahren bietet es feste Ansprechpartner, innovative Projekte, Fachveranstaltungen und Beratung für die vielen engagierten Menschen, die im städteregionalen Bildungsnetzwerk arbeiten. Allein 2018 gab es über 70 Angebote für 6.400 Teilnehmer.

Zum 10. Geburtstag des Netzwerks gibt es für alle Aktiven und Interessierten eine Veranstaltungsreihe. Experten geben Impulse für die tägliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Die Themenbandbreite ist groß. Es geht zum Beispiel um gute Übergänge von der Grundschule in die weiterführende Schule oder von der Schule in den Beruf. Die Förderung des Lernens an außerschulischen Lernorten wie Museen, Theatern oder Schülerlaboren ist ebenso ein Thema wie Bildungsangebote für Neuzugewanderte oder die Förderung der Jugendbeteiligung. Alle Angebote sind für Spezialisten in dem jeweiligen Bereich gedacht, aber immer auch offen für neugierige und interessierte Teilnehmer.

Ein besonderes Highlight für alle Interessierten ist eine Veranstaltung mit Aleida und Jan Assmann, die am 06. November von 18:00 bis 20:00 Uhr im Krönungssaal des Aachener Rathauses (Markt, 52062 Aachen) stattfindet. Das wohl einflussreichste Intellektuellenpaar unserer Zeit spricht zum Thema „Identität entsteht nicht durch Leugnen, Ignorieren oder Vergessen“. Es geht im Gespräch mit Moderator Martin Schult (Börsenverein des deutschen Buchhandels) um Fragen wie: Was ist Erinnerungskultur? Wie kann sie uns dabei helfen, Lehren aus der Geschichte zu ziehen und Verantwortung zu übernehmen? Denn ein offener und selbstkritischer Umgang mit der Vergangenheit ist aus Sicht des Forscherpaares die Bedingung für ein friedliches Miteinander. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Verteidigung der Demokratie und der Menschenrechte. Jan und Aleida Assmann sind Träger zahlreicher Preise und Ehrendoktorate, zuletzt wurden sie mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Zu Planungszwecken ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung erforderlich. Das Programm, die Online-Anmeldung und alle weiteren Informationen sind unter dem angegebenen Link zu finden.

Veröffentlicht am 09.09.2019

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300

Ansprechpartner/-innen

Herr Dr. Sascha Derichs
Tel: +49 241 5198-4309
sascha.derichs@staedteregion-aachen.de

Frau Gabriele Roentgen
Tel: +49 241 5198-4307
gabriele.roentgen@staedteregion-aachen.de