Breadcrumb

Ab sofort Terminbuchung online: Straßenverkehrsamt will Wartezeiten mit mehr Personal und neuer Technik minimieren.

StädteRegion Aachen. Ab sofort kann man beim Straßenverkehrsamt in Würselen einen Online-Termin buchen. Damit kann jeder die Wartezeit im Bereich der Zulassung, aber auch im Führerscheinwesen minimieren. Zudem ist nun auch die Abfrage der Wartezeiten online, beispielsweise per Smartphone, möglich. Den Startschuss zu den beiden wichtigen Neuerungen hat Städteregionsrat Helmut Etschenberg jetzt persönlich gegeben. Gemeinsam mit der schon erfolgten deutlichen Personalaufstockung in dem wichtigen Amt sollen hohe Wartezeiten schon bald der Vergangenheit angehören.

Das Straßenverkehrsamt ist das städteregionale Amt mit den meisten Benutzerkontakten. Pro Jahr kommen rund 200.000 Bürgerinnen und Bürger in das Amt am Aachener Kreuz, an Spitzentagen sind es deutlich mehr als 1.000. Kernproblem der letzten Jahre war, dass immer mehr Aufgaben und Fälle mit gleichem Personal zu bearbeiten waren. Zudem erfolgte auch alles nach den eingespielten, alten Prozessen. Das hat – ungeachtet der vielfältigen Bemühungen wie den schon umgesetzten Öffnungszeiten an Samstagen -  zu langen Wartezeiten geführt. Das Amt ist daraufhin von einem externen Gutachter untersucht worden. Kernergebnis war ein deutlich höherer Personalbedarf. Das neue Personal ist mittlerweile, nach Beschluss durch den Städteregionstag, schon fast vollständig im Einsatz. Die Öffnungszeiten wurden zudem weiter optimiert. Räumliche Verbesserungen und die Einrichtung eines qualifizierten Callcenters bleiben noch auf der Agenda.

Als ganz entscheidend sieht Städteregionsrat Helmut Etschenberg allerdings die beiden jetzt umgesetzten technischen Maßnahmen an: „Gerade von der Möglichkeit, einen Termin online zu vereinbaren, versprechen wir uns eine wirksame Entlastung für die Bürger. Ich kann jedem, der etwas in der Zulassung oder beim Führerscheinwesen zu erledigen hat, nur empfehlen, einen Termin online zu buchen.“
Das mit der in diesem Zuge auch erneuerten Aufrufanlage intelligent vernetzte System, garantiert einen pünktlichen Aufruf an einen der Schalter. Die Wartezeiten sind absolut minimal. Ziel ist dabei auch, die Besucherströme besser zu lenken und damit Belastungsspitzen mit langen Wartezeiten zu verringern.

Gerade bei der KFZ-Anmeldung gibt es aber immer auch Fälle, in denen alles sehr schnell gehen muss. Das neue Auto ist morgens gekauft und soll nachmittags schon auf die Straße. Auch wenn keine vorherige Terminvereinbarung möglich ist, bietet die StädteRegion die zweite hilfreiche Neuerung an. Jeder, der ohne Vorab-Termin nach Würselen kommt, muss eine Wartemarke ziehen. Darauf befindet sich ab sofort ein QR-Code, der direkt auf die städteregionale Internetseite führt. Dort kann man auf dem Smartphone immer sehen, welche Wartemarke gerade aufgerufen ist. Etschenberg bringt es auf den Punkt: „Ab sofort muss hier niemand mehr bei hohem Besucheraufkommen sitzen bleiben. Gerade am Aachener Kreuz gibt es viele Möglichkeiten, die Zeit sinnvoller zu verbringen. Wer die Wartezeiten im Auge behält, hat immer noch genug Zeit, pünktlich zurückzukehren.“

Beide Maßnahmen sind gemeinsam mit dem IT-Dienstleister, der regio iT, umgesetzt worden und gelten als Modell für weitere Organisationseinheiten: „Ich glaube, diese beiden Maßnahmen werden auf eine sehr hohe Akzeptanz der Bürger treffen. Das Straßenverkehrsamt ist damit möglicherweise auch Vorläufer für weitere Ämter der StädteRegion“, so Etschenberg.

Ob alles erfolgreich war, wird im kommenden Jahr ermittelt: Eine Kundenbefragung soll dann Klarheit bringen, und eventuell weitere Verbesserungspotentiale aufzeigen.

Weitere Informationen: www.staedteregion-aachen.de/stva

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300

pressestelle@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Maaßen
Tel: +49 241 5198-6510
Fax: +49 241 5198-86510

Frau Elke Vogelgesang
Tel: +49 241 5198-6520
Fax: +49 241 5198-86520