Breadcrumb

Kontakte reduzieren: Wer einen Aufenthaltstitel beantragt hat, erhält ihn derzeit per Post. Die persönliche Abholung im Ausländeramt ist nicht erforderlich.

StädteRegion Aachen. Zur Eindämmung der Corona-Virusinfektion ist eine persönliche Vorsprache im Ausländeramt der StädteRegion Aachen nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen und nur nach Terminvereinbarung möglich. Um die Anzahl der Termine möglichst gering zu halten, ist derzeit die persönliche Abholung eines bereits beantragten Aufenthaltstitels nicht erforderlich. Von der Bundesdruckerei gelieferte Aufenthaltstitel schickt das Ausländeramt den Betroffenen in den kommenden Wochen an die Meldeadresse. In diesem Zusammenhang wird gebeten, von weiteren Nachfragen abzusehen. Alle Menschen, deren Aufenthaltstitel, Duldung oder Aufenthaltsgestattung in naher Zukunft abläuft, sollten sich rechtzeitig per E-Mail oder über das Kontaktformular an das Ausländeramt wenden. Sie erhalten dann eine Bescheinigung zur Vorlage bei Behörden und beim Arbeitgeber per Post.

Das Ausländeramt ist derzeit per E-Mail an auslaenderamt@staedteregion-aachen.de oder über das Kontaktformular www.staedteregion-aachen.de/auslaenderamt-info erreichbar. Ausländische Studierende, Wissenschaftler und ihre Familien können ihre Fragen auch an das Funktionspostfach info.auslaendische.studenten@staedteregion-aachen.de  schicken.


Kontakt

Ausländeramt
Hackländerstraße 1
52064 Aachen
Tel: +49 241 5198-5600
Fax: +49 241 5198-83306

auslaenderamt@staedteregion-aachen.de