Das geht! Dialog zwischen Jugend und Politik: Infoveranstaltung zu den NRW-Landtagswahlen am 25. April für Erstwähler.

StädteRegion Aachen. Am 14. Mai sind Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. Wer zum ersten Mal wählen geht und sich vorher informieren will ist am 25. April bei der Infoveranstaltung „Das geht! Dialog zwischen Jugend und Politik“ richtig. Beginn ist um 16.00 Uhr in den
Kurpark-Terrassen (Dammstraße 40, 52066 Aachen). Hier können sich Jugendliche nicht nur zur Landtagswahl informieren, sondern auch mit Politikerinnen und Politikern sprechen, die für den Landtag kandidieren. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen ist ab sofort möglich und die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Eingeladen sind alle Interessierten zwischen 16 und 25 Jahren, die in Aachen wohnen und wählen. Alle Informationen und die Online-Anmeldung sind hier zu finden: www.dasgeht.de/wahlen2017. Weitere Infos gibt es bei
Ines Alberding, Sina Jansen und Florian Weyand von der Koordinationsstelle Jugendpartizipation (Tel. 0241/5198-4325).

Weitere Informationsveranstaltungen gibt es
▶        am 3. Mai im Jugendzentrum HOT (Erkensstraße 7, 52134 Herzogenrath) für alle, die in Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath
und Würselen wohnen und wählen, und
▶        am 10. Mai im Zinkhütter Hof (Cockerillstraße 90, 52222 Stolberg) für alle, die in Eschweiler, Monschau, Roetgen,
Simmerath und Stolberg wohnen und wählen.

Hintergrund
In der StädteRegion Aachen gibt es drei „Das geht!-Veranstaltungen“, die Jugendliche für Jugendliche organisieren: Bei der Umsetzung der Veranstaltungen arbeitet die Koordinationsstelle Jugendpartizipation im städteregionalen Bildungsbüro mit engagierten Jugendlichen zusammen. Mehr als 50 junge Menschen aus allen Kommunen in der StädteRegion Aachen sind beteiligt. Alle bringen sich ein, wenn es um das Konzept, die Organisation oder die Öffentlichkeitsarbeit geht. Zu jeder Veranstaltung gibt es eine eigene Arbeitsgruppe, an denen Jugendliche aus dem jeweiligen Wahlkreis in ihrer Freizeit teilnehmen. Die organisatorischen Fäden laufen bei Ines Alberding, Sina Jansen und Florian Weyand von der Koordinationsstelle zusammen. Die jungen Mitarbeiter der Koordinationsstelle setzen die Veranstaltung um und übernehmen die Projektabwicklung.

Mit dem Prozess „Das geht! Dialog zwischen Jugend und Politik“ will das städteregionale Bildungsbüro Jugendlichen in der StädteRegion Aachen Beteiligungsmöglichkeiten aufzeigen, sie zu gesellschaftlichem Engagement motivieren und ihnen eine Diskussionsplattform mit Entscheiderinnen und Entscheidern vor Ort bieten. Gefördert wird „Das geht! Dialog zwischen Jugend und Politik“ durch das EU-Programm „Erasmus+ Jugend in Aktion“ im Bereich „Strukturierter Dialog“.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300

pressestelle@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Herr Florian Weyand
Tel: +49 241 5198-4333
Fax: +49 241 5198-84333