Breadcrumb

Eifeler Kinderfilmreihe zeigt im Dezember „Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte“.

StädteRegion Aachen. Im Dezember ist bei der beliebten Kinderfilmreihe des Amtes für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen „Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte“ zu sehen. Es handelt sich um eine Verfilmung nach dem gleichnamigen Roman von des finnischen Autors Marko Leino aus dem Jahr 2007. Der wunderbare Weihnachtsfilm ist stimmungsvoll, auch sentimental, aber nie kitschig und besticht durch seine atemberaubenden Aufnahmen der finnischen Winterlandschaft.

Vor Hunderten von Jahren begann die schönste Geschichte aller Zeiten. In einem kleinen Dorf in Lappland lebt der kleine Waisenjunge Nikolas. Die Dorfbewohner haben entschieden, dass sie den Jungen, dessen Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind, gemeinsam groß ziehen wollen. Jede Familie passt ein Jahr lang auf den Jungen auf. Immer am Heiligabend kommt er von einer Familie zur nächsten. Um sich dankbar zu zeigen, hat Nikolas es sich nach einiger Zeit zur Aufgabe gemacht, den anderen Kindern seiner Gastfamilien Abschiedsgeschenke zu machen. Meist schnitzt er kleine Spielfiguren aus Holz und übergibt diese am Heiligen Abend. Jedes Jahr kommt eine Familie dazu. Als die Zeiten härter werden, ist nur noch der mürrische Zimmermann Lisakki bereit, Nikolas aufzunehmen. Bei Lisakki muss Nikolas hart arbeiten, aber der Junge macht aus der Not eine Tugend und verfeinert hier seine handwerklichen Fähigkeiten, um noch schönere Geschenke herzustellen. Doch als Lisakki, der Kinder nicht mag, Nikolas die Geschenke verbieten will, gerät die schöne Tradition in Gefahr...

Der Film dauert 77 Minuten. Alle kleinen und großen Kinofans ab sechs Jahren sind herzlich eingeladen, sich den Film an folgenden Spielorten anzuschauen:

•          Montag, 11. Dezember: Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, Roetgen-Rott,
•          Dienstag, 12. Dezember: Pfarrzentrum Kalterherberg, Arnoldystraße 4, Monschau-Kalterherberg,
•          Mittwoch, 13. Dezember: Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Monschau-Imgenbroich,
•          Donnerstag, 14. Dezember: Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Straße 10 , Simmerath-Kesternich und
•          Freitag, 15. Dezember: Haus Loven, Offermannstraße 31, Roetgen.

Beginn der Filmvorstellungen ist jeweils um 15:30 Uhr, der Einlass in den Spielorten ist erst ab ca. 15:15 Uhr möglich. Nach dem Filmerlebnis können die kleinen Kinobesucher an den Spiel-, Mal- und Bastelaktionen teilnehmen, die bis 18:00 Uhr von den jeweiligen Kinderfilm-Teams angeboten werden. Der Eintritt zu den Filmnachmittagen kostet zwei Euro pro Teilnehmer. Mehr Informationen zum Film und den Veranstaltungsorten gibt es im Internet unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm. Weitere Auskünfte sind bei Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen (Tel.: 0241/5198-5155, Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de) erhältlich.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300

pressestelle@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Christine Skrabal
Tel: +49 241 5198-5155
Fax: +49 241 5198-85155