Breadcrumb

Europäische Gesetzgebung verstehen: Planspiel mit Schülern aus Herzogenrath und Baesweiler.

StädteRegion Aachen. Kurz vor der Europawahl wird es konkret: Es geht um ein neues Gesetz zum Schutz persönlicher Daten. Dazu tagten die die EU-Kommission, das Europäische Parlament und der Europäische Rat im Alten Sitzungssaal der StädteRegion Aachen. 30 Jugendliche haben jetzt an diesem Planspiel zum Thema Europapolitik teilgenommen. Eingeladen hatte die Koordinationsstelle Jugendpartizipation der StädteRegion Aachen. Wissen die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Herzogenrath und des Gymnasiums Baesweiler danach mehr über die Europäische Union? „Ich verstehe jetzt besser, was die EU macht“, sagt der 18-jährige Jannik nach einem Tag mit interessanten, aber nicht immer einfachen Diskussionen. Der Schüler des Berufskollegs schätzt an der EU, dass die Länder zusammen an großen Themen arbeiten. Auch die gemeinsame Währung findet er gut. Bei der Europawahl ist er auf jeden Fall dabei.

Zu Beginn des Planspiels bekamen alle Teilnehmer Rollen zugeteilt. So wurden aus den Schülern Europaparlamentarier und später Minister des Europäischen Rates. Die Gesetzgebung in Europa ist ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen den zwei Großinstitutionen Parlament und Rat. Das konnten die Jugendlichen selbst erfahren. Um zu einer Einigung zu kommen, mussten sie sich innerhalb ihrer zugeteilten Fraktionen absprechen, Diskussionen führen, Kompromisse finden und am Ende Entscheidungen treffen. Nach und nach fanden sich die Schüler in ihre Rollen ein. Bei der Abschlussrunde sagten viele Jugendliche, dass sie jetzt eine bessere Vorstellung davon haben, welche Aufgaben die EU hat und wie wichtig, aber auch schwierig es ist, dass viele Länder gemeinsam Entscheidungen treffen. Isabell Tholen, Lehrerin am Berufskolleg Herzogenrath, sieht den Tag außerhalb der Schule positiv: „In der Schule vermitteln wir die Grundlagen im Unterricht. Aber so ein ganzer Tag Politik ist eine ganz andere Erfahrung und eine gute Ergänzung.“

Das Projekt hat die Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro der StädteRegion Aachen organisiert. Gefördert wurde das Planspiel durch das EU-Programm „Erasmus+ Jugend in Aktion“ im Bereich „Strukturierter Dialog“.

Veröffentlicht am 14.05.2019

Kontakt

Koordinationsstelle Jugendpartizipation
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4325

jugendpartizipation@staedteregion-aachen.de