Breadcrumb

Anmeldung zur Fischerprüfung bis 6. November möglich. Anfang Dezember Prüfung in Theorie und Praxis.

StädteRegion Aachen. Angelfreunde aufgepasst: Ab sofort können alle Interessenten einen Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung stellen. Die Prüfung wird durch die untere Fischereibehörde der StädteRegion Aachen für alle Angler aus dem Gebiet der StädteRegion durchgeführt. Stattfinden wird sie voraussichtlich zwischen dem 7. und 11. Dezember 2020. Sollte es die Zahl der Bewerber erforderlich machen, werden weitere Termine zwischen dem 14. und 16 Dezember angeboten. Prüfungsort ist die Nebenstelle der StädteRegion Aachen (Raum 100), Kaiserstraße 50 in Herzogenrath-Kohlscheid. Die Fischerprüfung muss jeder ablegen, der in deutschen Gewässern angeln will. Ein Anspruch auf Zulassung zur Prüfung an einem bestimmten Tag besteht nicht. Die zum Zeitpunkt der Prüfung geltenden Corona-Schutz-Bestimmungen sind einzuhalten.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen am Tage der Prüfung mindestens 13 Jahre alt sein und ihren Hauptwohnsitz in der StädteRegion Aachen haben. Anmeldeschluss für die Prüfung ist der 6. November. Anträge auf Zulassung zur Fischerprüfung sind an die „StädteRegion Aachen, Untere Fischereibehörde, 52090 Aachen“ zu richten. Die entsprechenden Anmeldevordrucke sind bei der unteren Fischereibehörde, den Ordnungsämtern/ Einwohnermeldeämtern der städteregionsangehörigen Städte und Gemeinden sowie den Leitern der Vorbereitungslehrgänge der Fischerverbände erhältlich.

Die Prüfungsgebühr von 50 Euro ist auf das Konto der Städteregionskasse bei der Sparkasse Aachen (IBAN: DE21 3905 0000 0000 3042 04) unter Angabe des Verwendungszweckes „SD 404 Fischerprüfung“ zu überweisen. Für Teilnehmer, die lediglich den praktischen Teil der Prüfung wiederholen müssen, beträgt die Prüfungsgebühr 30 Euro, der Verwendungszweck bleibt gleich. Die Quittung über die eingezahlte Prüfungsgebühr ist der Anmeldung im Original oder als Kopie beizufügen.

Die Prüfung beginnt mit einem theoretischen Teil mit schriftlichen Fragen zur allgemeinen und speziellen Fischkunde, Gewässerkunde und Fischhege, Natur- und Tierschutz, Geräte- sowie Gesetzeskunde. Im anschließenden praktischen Teil ist ein Angelgerät waidgerecht zusammenzubauen und das weitere notwendige Zubehör hinzuzufügen. Ferner wird eine ausreichende Artenkenntnis der in Deutschland vorkommenden Fische, Neunaugen und Krebse abgefragt.

Hinweis: Infos zur Fischerprüfung gibt es bei Claudia Claßen von der Unteren Fischereibehörde der StädteRegion Aachen (siehe Kontaktdaten).

Veröffentlicht am 28.09.2020

Kontakt

Umweltamt
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-2622

umweltamt@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Claudia Claßen
Tel: +49 241 5198-2608
claudia.classen@staedteregion-aachen.de