Breadcrumb

Obere Bauaufsicht beanstandet Baugenehmigung der Stadt Würselen zur temporären Erweiterung der Gesamtschule mit acht Container-Klassenräumen


StädteRegion Aachen. Die Baugenehmigung der Stadt Würselen zur temporären Erweiterung der Gesamtschule durch die Aufstellung von acht Container-Klassenräumen ist rechtswidrig ergangen. Das hat die Obere Bauaufsicht der StädteRegion Aachen jetzt entschieden. Vorausgegangen war die Eingabe eines Würselener Bürgers, durch die die Prüfung ausgelöst worden ist. Allerdings ergibt sich die Rechtswidrigkeit aus Mängeln im Baugenehmigungsverfahren und nicht aus einer offensichtlich fehlenden Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens. Grundsätzliche Bedenken gegen die temporäre Erweiterung der Gesamtschule bestehen nicht.

Die Stadt Würselen hat sich nach Gesprächen mit der StädteRegion Aachen zwischenzeitlich schon verpflichtet, für die temporäre Erweiterung ein neues Baugenehmigungsverfahren durchzuführen. Insofern gibt es aktuell keine weiteren Maßnahmen durch die StädteRegion, insbesondere können die Container-Klassenräume weiterhin genutzt werden. In dem neuen Verfahren sind insbesondere Punkte wie die genaue Befristung der temporären Genehmigung, die Sicherung der Stellplätze auf anderen Grundstücken, die Entwässerung des Bauvorhabens und die Auswirkungen auf den Verkehr zu untersuchen. Zudem muss auch ein Gutachten zu den entstehenden Lärmemissionen erstellt werden. Die Stadtverwaltung Würselen hat eine laufende Information der Oberen Bauaufsicht zugesagt.

veröffentlicht am: 24.01.2023

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300