Breadcrumb

Eine gespaltene Republik? Digitale Veranstaltung mit Richard Gebhardt am 10. Dezember zur Lage der deutschen Demokratie in Zeiten von Corona.

StädteRegion Aachen. Die Corona-Pandemie hat auch die deutsche Demokratie vor neue Herausforderungen gestellt. Werte wie Solidarität, Freiheit und Sicherheit scheinen im Widerstreit zu stehen. In der Öffentlichkeit, im Internet und auf den Straßen wird hart um den „richtigen“ Weg gerungen. Debatten mit Andersdenkenden kommen dabei aber nur selten zustande - stattdessen mehren sich die Rufe nach einem „Widerstand“ gegen die Bundesregierung, häufen sich die Angriffe auf die öffentlich-rechtlichen Medien und die Vielfalt als Grundlage unseres Zusammenlebens. Im Rahmen der digitalen Veranstaltung mit Politikwissenschaftler Richard Gebhardt am 10. Dezember zwischen 19 Uhr und 21 Uhr werden grundlegende Fragen besprochen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Zeigt sich in der derzeitigen Situation eine gespaltene Republik? Wo liegen die tieferliegenden Ursachen für den aktuellen Protest - und welche Auswirkungen könnte Corona dauerhaft für unsere Demokratie haben?

Gebhard arbeitet als Politischer Bildner und Publizist in Köln und Aachen. Er hat Bücher und Forschungsjournale zu den Themen Rechtsextremismus und Antisemitismus herausgeben sowie zahlreiche Artikel und Essays zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland verfasst.

Die Veranstaltung findet digital via Zoom statt. Bitte melden Sie sich per Mail an bei Silke Peters (siehe Kontaktdaten). Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten für die Veranstaltung.

Veröffentlicht am 04.12.2020

Kontakt

Kommunales Integrationszentrum
Steinstraße 87
52249 Eschweiler

integrationszentrum@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Silke Peters
Tel: +49 241 5198-4603
silke.peters@staedteregion-aachen.de