Breadcrumb

Ingmar Otto neuer Intendant des Grenzlandtheaters.

StädteRegion Aachen. Die Gesellschafterversammlung des Grenzlandtheaters Aachen hat am gestrigen Donnerstag (23.09.2021) einstimmig einen neuen Intendanten gewählt. Auch die vorhergehende Entscheidung des Beirats war einvernehmlich und einstimmig. Somit übernimmt der 40-jährige Ingmar Otto ab April nächsten Jahres die Intendanz des Aachener Grenzlandtheaters, das inzwischen auf eine 70-jährige Erfolgsgeschichte zurückblickt. „Wir konnten mit Herr Otto einen ausgezeichneten Intendanten für unser Haus gewinnen und ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Er hat heute bereits zahlreiche Mitarbeitende des Theaters kennengelernt und es ist mit der kommissarischen Intendantin Frau Junski-Setzer abgestimmt, dass er schon jetzt in die Planung der neuen Spielzeit einbezogen wird“, freut sich Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier. 

Ingmar Otto selber musste indes nicht lange nachdenken: „Als ich die Ausschreibung las, schlug mein Herz sofort höher. Als Theatermacher und Regisseur reizt mich nicht nur die Mischung des Grenzlandtheaters mit den Klassikern, Musicals und viel zeitgenössische Dramatik und die Nähe zum Publikum. Der Publikumskontakt hier in der Stadt, aber genauso auch in den Gastspielorten liegt mir am Herzen. Das ist eine Baustelle für die Zukunft: Gerade jetzt, wo viele Gemeinden gleich doppelt in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist es unsere Aufgabe, vor Ort präsent zu sein und den Menschen etwas zu bieten.“ Und auch inhaltlich hat er schon etliche Ideen: „Ich denke immer auch an besondere Orte und besondere Produktionen. Eine Idee ist beispielsweise eine Varieté-Tanztheater-Produktion, die ich mir für das erste Jahr schon vorgenommen habe.“
Aber auch darüber hinaus hat Otto klare Visionen für das Grenzlandtheater: „Ich möchte Geschichten erzählen, positive Theatererlebnisse bieten und neue Orte erschließen. Künstlerisch ist das Haus bereits sehr gut aufgestellt, aber ich möchte das Theater noch präsenter machen. Eine Freilichtproduktion oder bilinguales Kindertheater sind spontane Ideen, die ich umsetzen möchte.“

Biografisches:
Für den gebürtigen Bochumer begann der Berufsweg am Essener Grillo-Theater. Unter der Intendanz von Jürgen Bosse war er bis 2005 als Regieassistent, Dramaturg und schließlich als Regisseur engagiert. Für das Essener Schauspielhaus schrieb Ingmar Otto außerdem sein erstes Stück „Tapetenwechsel“. Nach fünf Spielzeiten im Theater der Stadt Aalen, das für einen zeitgenössischen Spielplan über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannt ist, folgte im Juni 2012 in Zusammenarbeit mit der Rhein-Ruhr Philharmonie, Solisten der Staatsoper Hannover und dem Nationaltheater Mannheim die Inszenierung von Carl Orffs „Carmina Burana“ für den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.
Seit Herbst 2012 ist der 40-Jährige Intendant des Kammertheaters in Karlsruhe. Als künstlerischer Leiter des Privattheaters inszenierte er zahlreiche Musicals, Schauspiele, Freilichtaufführungen und schrieb mehrere Stücke für den Abend- und Kindertheaterspielplan. Bereits im zweiten Jahr seiner Intendanz eröffneten Otto und der Geschäftsführer des Theaters eine zweite, gleich große Spielstätte des Kammertheaters bei gleichbleibenden Förderungen durch Stadt und Land. Als Regisseur blieb Ingmar Otto auch während der zehnjährigen Intendanz in Karlsruhe Stadt- und Staatstheatern verbunden, seine Inszenierungen waren u.a. in Heilbronn, Baden-Baden, Dresden, Paderborn und am Badischen Staatstheater zu sehen.

Ab April 2022 wird Ingmar Otto die Geschicke des Grenzlandtheaters leiten. Bis dahin wird die Dramaturgin Anja Junski-Setzer die kommissarische Intendanz innehaben. Damit ist die kontinuierliche künstlerische Aufgabenwahrnehmung innerhalb des Hauses sichergestellt.

Das Grenzlandtheater kann in der eigenen Spielstätte in Aachen, ebenso wie an den 13 Gastspielorten in der StädteRegion und überregional eine beachtliche Auslastung und Bindung zum Publikum vorweisen. Acht Produktionen stehen jährlich auf dem Programm. Im Jugendtheater werden zwei Produktionen für junge Menschen pro Spielzeit inszeniert.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300