Breadcrumb

Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung fördern. Antragstellung für Projektmittel jetzt einfacher.

StädteRegion Aachen. Ein Theaterprojekt, Rollstühle für eine Basketballmannschaft oder ein Kurs in Gebärdensprache: Projekte, die das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung fördern, unterstützt die StädteRegion auch finanziell. Jetzt wird die Antragstellung einfacher. Dazu hat das Inklusionsamt mit Blick auf den Bedarf der Antragsteller – vor allem kleine Initiativen und Ehrenamtler - die Förderrichtlinie überarbeitet. Zum Beispiel können jetzt auch Kleinstbeiträge ausgezahlt werden. Der Antrag und die Informationstexte sind nun leichter verständlich und um anschauliche Beispiele ergänzt. Alle Informationen gibt es auch in Leichter Sprache, sowohl auf der Webseite des Inklusionsamts als auch als gedruckte Broschüre.  

Das Angebot richtet sich an Einzelpersonen, Vereine und Initiativen, die Teilhabe ermöglichen und gesellschaftliches Bewusstsein für das Thema Inklusion schaffen. Wichtig ist, dass die Projekte in der StädteRegion Aachen verortet sind und zu den Zielen des städteregionalen Inklusionsplans passen. Die Fördersumme reicht von kleinen Beträgen bis zu maximal 5.000 Euro. Weitere Informationen gibt es unter dem angegebenen Link.

Veröffentlicht am 01.04.2019

Kontakt

Amt für Inklusion und Sozialplanung
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Bettina Herlitzius
Tel: +49 241 5198-5800
bettina.herlitzius@staedteregion-aachen.de