Breadcrumb

Verabschiedung der Leiterin des Kataster- und Vermessungsamtes: Irene Littek-Braun geht in den Ruhestand.

StädteRegion Aachen. Auf die Frage, ob sie im Rückblick lieber einen anderen Berufsweg eingeschlagen hätte, antwortet Irene Littek-Braun ohne zu zögern: „Ich würde alles wieder genauso machen.“ Seit 2004 hat sie erst das Kataster- und Vermessungsamt des Kreises und ab 2009 dann das der StädteRegion Aachen geleitet. Jetzt geht sie in den Ruhestand. Bei ihrer Verabschiedung dankten ihr Stefan Jücker, Dezernent für Bauen, Umwelt und Verbraucherschutz, Ellen Wirtz, die Leiterin der Zentralen Dienste und Alexandra Estorer vom Personalrat für ihre ausgezeichnete Arbeit. Jücker betonte, dass der Katasterbereich in Sachen technischer Fortschritt und Digitalisierung nach wie vor eine Vorreiterrolle in der Verwaltung einnimmt und würdigte Littek-Brauns Leistungen. „Sie haben viele Innovationen aktiv auf den Weg gebracht und begleitet. Mit jedem neuen Thema haben Sie sich auseinandergesetzt, haben es in der Tiefe ausgelotet und dann Lösungen erarbeitet.“

Im Bereich Kataster trifft eine ureigene Kernaufgabe von Verwaltung – die Dokumentation von Eigentumsverhältnissen von Grundstücken und Gebäuden – auf Hightech-Themen. Und genau das hat Irene Littek-Braun immer interessiert. Sie begeistert sich nach wie vor für die Möglichkeit, Informationen grafisch aufzuarbeiten und sich so mittels Kartenmaterial zu verständigen. Welche Einblicke die Verknüpfung von digitalem Kartenmaterial mit den verschiedensten Themen zu geben vermag, erlebt jeder, der derzeit online zur weltweiten Verbreitung des Corona-Virus anklickt. Das geografische Informationssystem der StädteRegion bietet einen kostenlosen Zugang zu einem riesigen öffentlichen Informationsfundus, von der Eignung des eigenen Hausdachs für eine Solaranlage bis zu Daten zu Gesundheit und Pflege.

Wer Irene Littek-Braun kennenlernt, trifft eine aufmerksame Zuhörerin, eine fachkundige Expertin und eine Pionierin. Und letzteres nicht nur in fachlichen Belangen. Als sie 1998 - zunächst kommissarisch und 2001 dann endgültig – die Leitung des Fachbereichs Kataster und Vermessung bei der Stadt übernahm, war sie die erste Frau in ganz Nordrhein-Westfalen in dieser Position. Auf die Frage, wie das für sie war, antwortet sie schlicht: „Es war an der Zeit.“ Besonders interessant fand sie die Arbeit als Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der StädteRegion Aachen. Die Auswertungen, zum Beispiel für den jährlichen Grundstücksmarktbericht, schaffen Transparenz zur Entwicklung von Immobilien- und Grundstückpreisen.

Auch wenn sie ihre Kollegen und Mitarbeiter vermissen wird, freut sich Littek-Braun auf den Ruhestand. Wie der ideale Tag ohne dienstliche Verpflichtungen aussieht, wird sie jetzt zusammen mit ihrem Mann ausloten, der ebenfalls kürzlich in Rente gegangen ist. Eines ist sicher: „Auf jeden Fall werde ich jetzt morgens länger schlafen!“ Was ihre Reisepläne betrifft, stehen Südtirol, ein Segeltörn im Mittelmeer und ein Besuch bei einer der beiden Töchter in Sambia auf dem Plan. Hier bleibt abzuwarten, was in den nächsten Monaten wegen Corona überhaupt möglich ist. Aber es gibt noch viele andere schöne Perspektiven: Tennis, Aquatraining, die ehrenamtliche Arbeit im Rotary-Club und Unternehmungen mit Freunden und Familie. Langweilig wird es für Irene Littek-Braun in den nächsten Jahren auf keinen Fall!

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300

Ansprechpartner/-innen

Herr Detlef Funken
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300
detlef.funken@staedteregion-aachen.de