Breadcrumb

Drei KITA-Koffer gehen nach Baesweiler und Monschau. Kinder und Erzieherinnen fit zum Thema Integration machen.

 

StädteRegion Aachen. Das Kommunale Integrationszentrum der StädteRegion Aachen hat jetzt zwei so genannte „KITA-Koffer“ nach Baesweiler und einen nach Monschau gegeben. Dort sollen sie ab sofort in der Settericher Kita „Löwenburg“, der Baesweiler Kita „Trauminsel“ und der Kita Imgenbroich bei der Integration von neuzugewanderten Kindern helfen. In den Koffern, die das Kommunale Integrationszentrum der StädteRegion jetzt mit Landesmitteln angeschafft hat, befindet sich eine Auswahl von Büchern für die Kinder aber auch pädagogisches Material für die Erzieherinnen.
Die Leiterin der Baesweiler Kita Trauminsel, Sigrid Baadjou, ist vom praktischen Nutzen des Koffers überzeugt: „Wir haben viele Kinder mit Migrationshintergrund. Bei uns ist die Integration quasi eine Daueraufgabe.“ Die Leiterin der Kita Imgenbroich, Angela Risch, ergänzt: „In unserer Kita hat jedes vierte Kind einen Migrationshintergrund. Es hilft uns ungemein, dass wir jetzt schon eine sehr gute Vorauswahl an pädagogischem Material vor Ort haben, mit dem wir unsere Angebote für alle Kinder gezielt planen können.“
In den  Koffern befinden sich zudem auch mehrsprachige Kinderbücher, denn „Sprache ist die Brücke zur Integration“, wie Aljona Altergott vom Kommunalen Integrationszentrum betont. In Baesweiler hat man das auch schon ganz praktisch in die Tat umgesetzt. „Wir haben beispielsweise ein Kinder-Bilderbuch von einer Mutter in Rumänisch vorlesen lassen. Das hat den deutschen Kindern ganz praktisch gezeigt, wie man sich fühlt, wenn man die Sprache eines Landes noch nicht beherrscht. Denn wir stellen immer wieder fest, dass Kinder viel Verständnis entwickeln und auch sehr mitfühlend sind, wenn sie die Situation eines anderen Kindes verstehen.“
Neben Spielen und teils mehrsprachigen Büchern für die Kleinen enthält der Koffer auch Fachbücher mit hilfreichen Praxistipps zur Gestaltung des Kita-Alltags. Zudem sind wertvolle Denkanstöße für kreatives Arbeiten in den Kita-Teams enthalten, die die Integration der neuzugewanderten Eltern und Kinder erleichtern können.
Die sprachliche Entwicklung im frühkindlichen Alter ist zentraler Bestandteil der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen der StädteRegion Aachen. Christina König von der Fachberatung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie: „Die vermehrte Aufnahme von Kindern neuzugewanderter Eltern bringt neue Herausforderungen für das Fachpersonal mit sich und bedarf einer gezielten Unterstützung. Der Koffer ist hervorragend zusammengestellt und hilft den Kolleginnen und Kollegen bei der Alltagsgestaltung mit den Kindern und Eltern.“
Die Koffer können übrigens auch von anderen Kitas aus Baesweiler und der Nordeifel ausgeliehen werden. „Wir haben uns entscheiden, die Koffer direkt vor Ort vorzuhalten, damit weite Wege nach Aachen entfallen“, sagt König.  
Bei Interesse an einem Koffer können sich Kitas direkt an Aljona Altergott wenden.

Kontakt

Kommunales Integrationszentrum
Steinstraße 87
52249 Eschweiler

integrationszentrum@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Aljona Altergott
Tel: +49 241 5198-4609
Fax: +49 241 5198-84609
aljona.altergott@staedteregion-aachen.de