Breadcrumb

Mit „Global Goals“ wollen drei Schüler aus Würselen mehr soziales Engagement bewirken. Unterstützt hat die Jugendbank.

StädteRegion Aachen. Sie wollen, dass Menschen hinschauen, sich sozial engagieren und helfen. Deswegen haben Amela Islamovic, Karsten Kuyffen und Albijana Shala das Projekt „Global Goals“ ins Leben gerufen. Ihre Kampagne soll auf die Situation geflüchteter Menschen aufmerksam machen. „Wer hat das Recht über das Leben anderer zu urteilen?“, fragen sie auf 100 Plakaten. Ihre eindringliche Botschaft kombinieren die Schüler dabei mit Fotos von Menschen in Not: Diese zeigen überfüllte Boote auf dem Mittelmeer oder Zeltstädte an Bahngleisen. „Wenn man eine Veränderung sehen will, muss man selber mit anpacken“, findet Amela Islamovic und will auch andere Jugendliche dazu anregen.

Die Plakate verteilen die drei Jugendlichen aus Würselen an Stellen, wo sie möglichst viele Menschen erreichen: Sie sprechen Schulen, Unternehmen und andere Einrichtungen an und bitten sie, die Plakate gut sichtbar auszuhängen. Wer dem QR-Code auf den Plakaten folgt, erreicht die Webseite der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen - ein guter Anknüpfungspunkt, wenn man sich gesellschaftlich engagieren will. Für die Finanzierung des Drucks der Plakate haben sie einen Antrag bei der Jugendbank in der StädteRegion Aachen gestellt – mit Erfolg. Einen Ausdruck haben Amela Islamovic und Albijana Shala am 2. August an Markus Terodde, den Jugend- und Bildungsdezernenten der StädteRegion Aachen, übergeben.

Die Jugendbank in der StädteRegion Aachen unterstützt Projekte von Jugendlichen für Jugendliche mit einem finanziellen Zuschuss von bis zu 400 Euro. Gefördert werden Projekte zur Verbesserung von Bildungsteilhabe und Bildungschancen oder zur Stärkung des gesellschaftlichen Engagements. Die Jugendbank wird ermöglicht durch die StädteRegion Aachen und den Förderverein „Partner für Bildung“ in Kooperation mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Über die Förderung der Projekte entscheidet eine Jury, die zum größten Teil aus Jugendlichen aus der Region besteht. Jugendliche, die eine gute Projektidee haben und sich für eine Förderung durch die Jugendbank interessieren, finden alle Informationen hier: www.dasgeht.de/jugendbank

Foto: Barbara Wennmacher, Bildrechte zur Veröffentlichung liegen vor.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1300
Fax: +49 241 5198-81300

pressestelle@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Barbara Wennmacher
Tel: +49 241 5198-4316
Fax: +49 241 5198-84316