Breadcrumb

6,8 Millionen besser als geplant: Positiver Jahresabschluss 2018 bei der StädteRegion Aachen. Rücklage wird aufgefüllt. Sparsames Wirtschaften zahlt sich aus.

StädteRegion Aachen. Die StädteRegion Aachen hat jetzt den Entwurf des Jahresabschlusses 2018 vorgelegt. Demnach steht statt dem geplanten Defizit von 4,4 Millionen Euro nun ein Finanzplus von 2,4 Millionen Euro in den Büchern. Die Verbesserung gegenüber der Planung beträgt somit 6,8 Millionen Euro. Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier zeigte sich hocherfreut über diese Entwicklung: „Das unterstreicht eindrucksvoll den Sparwillen der gesamten Verwaltung. Hier wird sehr verantwortungsvoll mit dem Geld der Bürgerinnen und Bürger umgegangen. Trotzdem schaffen wir es, wichtige Zukunftsprojekte wie den Kita-Ausbau, den Forschungsflugplatz Merzbrück oder die Regio-Tram  engagiert anzugehen.“

Entscheidender Pluspunkt war, dass im Bereich der Sozialhilfe, insbesondere bei den Kosten der Unterkunft, weniger Geld ausgegeben werden musste, als geplant. Aber auch bei den Personalaufwendungen gab es eine Ersparnis von 1,9 Millionen Euro bezogen auf die ursprünglichen Schätzungen.

Der für das Finanzwesen zuständige Dezernent und Allgemeine Vertreter, Gregor Jansen, bedankte sich bei allen Mitarbeitenden für die sparsame Bewirtschaftung. „Das hilft uns fraglos bei der Aufstellung des Haushaltes 2020, mit der gerade schon begonnen wird. So haben wir etwas mehr Spielraum, einen kommunenfreundlichen Haushaltsentwurf einzubringen und trotzdem die wichtigen Investitionen in die Zukunft nicht zu vernachlässigen.“

Veröffentlicht am 11.04.2019

Kontakt

Dezernat II
Zollernstraße 16
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Herr Gregor Jansen
Tel: +49 241 5198-2337
gregor.jansen@staedteregion-aachen.de