Breadcrumb

Beim Tanzen spricht der ganze Körper. Die städtische Maria Montessori Gesamtschule in Aachen ist „Profilschule Tanz NRW“.

 

StädteRegion Aachen. Neben Mathe, Englisch oder Erdkunde steht auf dem Stundenplan der 5. Und 6. Klasse „Körpersprache-Tanz“, zwei Stunden pro Woche. Und das ist erst der Anfang. An der Maria Montessori Gesamtschule in Aachen werden alle 162 Schüler der 5. Klassen während ihrer ganzen Schullaufbahn regelmäßig selber tanzen, Tanzstücke ansehen oder das Thema Tanz im Unterricht behandeln. Die städtische Gesamtschule ist eine „Profilschule Tanz NRW“. Dahinter steckt ein professionelles Konzept, das die Schüler in vielen Bereichen fördert. Schulleiterin Irmgard Braun erklärt: „Wir sehen, das Zutrauen der Schüler in den eigenen Körper zunimmt und die Kommunikation sich verbessert. Und auch im Unterricht merken wir, dass die Konzentrationsfähigkeit der Kinder steigt.“

Zwei Jahre hat die Schule mit Hilfe des Bildungsbüros der StädteRegion Aachen und der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW an dem Konzept gearbeitet. „Für ein so anspruchsvolles Projekt braucht es zum Beispiel fachliche Beratung, Tanzprofis oder Räume“, erklärt Bildungsbüro-Leiterin Gabriele Roentgen. „Über unser Netzwerk konnten wir an vielen Stellen die richtigen Kontakte herstellen.“ Jetzt war es Zeit, die Partnerschaft offiziell zu besiegeln: Die Projektpartner haben in der Aachener Nadelfabrik den Kooperationsvertrag mit dem Titel „Profilschule Tanz in der StädteRegion Aachen“ unterzeichnet.

Einen Einblick in die Praxis boten 65 junge Tänzerinnen und Tänzer bei einer Kostprobe in der Aachener Nadelfabrik. Zusammen mit Tanz-Profis und ihren Lehrerinnen haben sie sich „Extreme Welten“ tänzerisch erarbeiten. „Am Anfang sind wir Entdecker, in der Wüste und im Eis“, erklärt einer der Schüler. Die dargestellten Extremsituationen handeln von Zusammenhalt und Gemeinschaft, aber auch vom Tod. Hier wird deutlich: Im Tanz geht es nicht nur um Bewegung, sondern auch um Kreativität und Gefühle. Freude, Angst oder Liebe finden Ausdruck über den Körper. Das stärkt die jungen Persönlichkeiten. Die 11-jährige Friederike zum Beispiel berichtet: „Wir haben schüchterne Kinder in der Klasse. Aber die treten jetzt trotzdem vor vielen Zuschauern auf.“ Im Zusammenspiel ist jeder einzelne wichtig. Und das ist ein gutes Gefühl.

Für eine Tanzprofilschule braucht es kompetente Partner. Von Anfang an mit dabei sind die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW (LAG Tanz), das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen, die „Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit“ und die Stadt Aachen als Schulträger. In der täglichen Praxis unterstützen der Verein CulturBazar, die Tanzschule „Tanz…E`Tage“ und der Stadtsportbund zum Beispiel mit Expertise und geeigneten Räumen

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300
Fax: +49 241 5198-84300

Ansprechpartner/-innen

Frau Gabriele Roentgen
Tel: +49 241 5198-4307
Fax: +49 241 5198-84307
gabriele.roentgen@staedteregion-aachen.de