Breadcrumb

Veranstaltungsreihe „Zusammen geht’s“ startet in die zweite Runde. NRW-Landesförderung in Höhe von 57.000 Euro.

StädteRegion Aachen. Allen jungen Menschen Teilhabe an Gesellschaft und eine selbstbestimmte Sexualität zu ermöglichen, ist eine wesentliche Aufgabe der Jugendhilfe. Um diese Themen geht es bei der Veranstaltungsreihe „Zusammen geht’s – Über Werte reden. Vielfalt leben“. Die Vorträge und Workshops finden in Simmerath, Monschau, Roetgen und Baesweiler statt und richten sich an Menschen mit und ohne Flucht- oder Zuwanderungsgeschichte. Es gibt Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien, aber auch für haupt- und ehrenamtlich Engagierte in den Bereichen Bildung, Erziehung, Integration und Jugendhilfe. Die Auswahl im Programm reicht von sexual- und theaterpädagogischen Angeboten über Taek-Won-Do- und Sprechtrainings bis hin zur Stärkung der Jugendlichen gegen Mobbing, Diskriminierung, Rassismus oder Sexismus. Ermöglicht wird dies über eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von gut 57.000 Euro aus dem Programm „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe.“ Alle Informationen und eine Übersicht über alle Termine sind unter dem angegebenen Link zu finden.

„Zusammen geht’s“ startet damit in die zweite Runde. Bereits im vergangenen Jahr hat sich gezeigt, wie wichtig solche Angebote sind. Von September 2018 bis Februar 2019 haben das Amt für Kinder, Jugend und Familie, das Kommunale Integrationszentrum sowie das Bildungsbüro der StädteRegion Aachen in enger Kooperation die erste Veranstaltungsreihe durchgeführt. Die meisten Veranstaltungen waren ausgebucht und die Angebote für Kinder und Jugendliche wurden sehr gut angenommen. Dies spricht für die Relevanz der Themen und dafür, die Angebote direkt vor Ort auch in kleineren Kommunen durchzuführen.

Veröffentlicht am 10.04.2019


Kontakt

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-2478

jugendamt@staedteregion-aachen.de

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300