Breadcrumb

Baugenehmigung: Für Monschau, Roetgen und Simmerath bietet die StädteRegion ein digitales Antragsverfahren an.

StädteRegion Aachen. Ab sofort können Bauherren in Monschau, Roetgen und Simmerath ein digitales Bauverfahren bei der StädteRegion Aachen nutzen. Technische Voraussetzung hierfür sind lediglich ein Internetanschluss und eine E-Mail-Adresse. In dem neuen digitalen Verfahren „ITeBAU“ können Bauherren jederzeit den Bearbeitungsstand ihres Antrags nachschauen und Unterlagen, die nachgereicht werden müssen, direkt hochladen. Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot des Amtes für Bauaufsicht und Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen: Das papiergebundene Baugenehmigungsverfahren wird dadurch nicht ersetzt und bleibt weiterhin möglich. Die StädteRegion für sämtliche Bauangelegenheiten in den drei Nordeifelkommunen zuständig.

„Das digitale Baugenehmigungsverfahren war für uns zunächst eine Herausforderung. Wir haben aber schnell gemerkt, dass wir die üblichen Prozesse mit dem digitalen Verfahren nicht nur optimieren, sondern den Bürgerinnen und Bürgern mehr Transparenz und eine bessere Kommunikation bieten können“, so Amtsleiter Norbert Langohr. Mit dem digitalen Genehmigungsverfahren können alle Bauherren in Monschau, Roetgen und Simmerath ihren Antrag in wenigen Schritten komfortabel online stellen.

Klar auf der Hand liegen dabei die Vorteile: Transportkosten, Druck- und Portokosten entfallen, Pläne sowie geänderte oder nachgeforderte Unterlagen können direkt eingereicht werden. Darüber hinaus können viele Wege in die Verwaltung jetzt eingespart werden. Zudem kann man jederzeit nachschauen, wie der aktuelle Bearbeitungsstand ist. Für die StädteRegion hat das digitale Verfahren den großen Vorteil, dass so eine medienbruchfreie und effektivere Bearbeitung des gesamten Antrags möglich ist.

Nach wie vor bleibt das papiergebundene Baugenehmigungsverfahren möglich. Diese Anträge werden dann bei der StädteRegion Aachen gescannt und ebenfalls komplett digital bearbeitet. Sämtlicher Schriftverkehr mit der Bauherrschaft und den Entwurfsverfassenden erfolgt wie bisher auf dem Postweg. Die Baugenehmigung wird am Ende auf dem Postweg zugestellt.

Der Ablauf erfolgt in sechs Schritten:

  1.  Bevollmächtigung erteilen: Unter www.staedteregion-aachen.de/digitaler-bauantrag muss die Bevollmächtigung für die Teilnahme heruntergeladen, ausgefüllt und unterschrieben werden. Sie muss dann entweder per Post (StädteRegion Aachen, Bauaufsicht, Zollernstraße 10, 52070 Aachen, oder Fax (0241/5198-80630) zurückgesendet werden. Nur dadurch ist das Verfahren rechtlich möglich.
  2. Antragsformular übersenden: Das ebenfalls auf der Internetseite www.staedteregion-aachen.de/digitaler-bauantrag bereitgestellte Antragsformular kann nun ausgefüllt und die notwendigen Antragsunterlagen hochgeladen werden. Es wird online an die Bauaufsicht übermittelt
  3. Einladung durch die Bauaufsicht: Von der Bauaufsicht erhält der Antragssteller nun per Mail eine Einladung in einen Projektraum zur digitalen Bauakte. Nach einmaliger Registrierung (Benutzername und Passwort) ist hier der Zugang zu allen Informationen gegeben.
  4. Bearbeitung des Antrags durch die Bauaufsicht: Nun startet die Bearbeitung. Benachrichtigungen, wenn neue Dokumente eingestellt werden, kommen per Mail.
  5. Nachreichen von Dokumenten: Sollten Dokumente fehlen, die nachgereicht werden müssen, können diese nun direkt hochgeladen werden.
  6. Entscheidung über den Antrag: Sobald es eine Entscheidung über den Bauantrag gibt, steht diese direkt zur Verfügung.

Alle Informationen gibt es sehr detailliert unter dem angegebenen Link.

Veröffentlicht am 31.08.2021

Kontakt

Bauaufsicht
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-6301

bauordnungsamt@staedteregion-aachen.de