Breadcrumb

Auszeichnung für Kompetenznetz „Gesundheitsförderung im Alter“. Lebensqualität älterer Menschen stärken.

StädteRegion Aachen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen BAGSO hat die Arbeit der Kompetenznetzes „Gesundheitsförderung im Alter“ in der StädteRegion Aachen für die Arbeit im Projekt „IN FORM im Alter“ ausgezeichnet. Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering hat jetzt eine Urkunde für die StädteRegion Aachen an Antje Rüter, die Leiterin des Amtes für Inklusion und Sozialplanung überreicht. Die StädteRegion ist eine von zwölf Kommunen bundesweit, die ein Konzept zur Gestaltung von gesundheitsförderlichen Wohnumfeldern entwickelt und mit der Umsetzung begonnen haben. Das Ziel ist, soziale Teilhabe und die Lebensqualität für ältere Menschen zu stärken. „Gerade in den kommenden Monaten wird es wichtig sein, ältere Menschen nach der Corona-Pandemie wieder stärker ins Leben zurückzuholen“, nennt Antje Rüter ein Beispiel. „Dabei sind die Beratung und die Arbeitshilfen, die wir von der BAGSO erhalten, eine wertvolle Unterstützung.“

In den vergangenen Monaten haben sich in der StädteRegion Aachen viele Akteure aus Kommunen und Wohlfahrtsverbänden, die an der Gesundheitsförderung für ältere Menschen arbeiten, regional stärker vernetzt und Erfahrungen ausgetauscht. Mit vereinten Kräften arbeiten die Beteiligten daran, das Thema „Gesundheitsförderung im Alter“ besser sichtbar zu machen. So gab es zum Beispiel eine Fachkonferenz oder die Broschüre „Wir feiern Weihnachten 2020... anders!“ mit Hinweisen dazu, wie man in der Familie Weihnachten feiern und sich trotzdem vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen kann.

Parallel sammelt das Netzwerk Informationen dazu, welche Angebote bereits vorhanden sind und wo es Bedarfe gibt. Im Blick hat haben die Verantwortlichen dabei vor allem Seniorinnen und Senioren, die von Armut bedroht sind. Die Beteiligten entwickeln Projektideen und erschließen passende Fördermöglichkeiten, um sie umzusetzen. „Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, die Personengruppen zu erreichen, für die es bisher noch keine oder zu wenige Angebote gibt“, so Rüter.

Veröffentlicht am 08.06.2021

Kontakt

Amt für Inklusion und Sozialplanung
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Antje Rüter
Tel: +49 241 5198-2470
antje.rueter@staedteregion-aachen.de