Breadcrumb

Die Kitas der StädteRegion bieten viele Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerbungsfrist für praxisintegrierte Erzieherausbildung (PiA) endet am 31. Oktober.

StädteRegion Aachen. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion Aachen hat sein Aus- und Fortbildungskonzept für die Beschäftigten in den Kitas optimiert. „Wir tun viel dafür, dass Fach- und Nachwuchskräfte, die in unsere Kitas kommen, auch gerne bei uns bleiben“, betont Sebastian Heyn. „Wer bei uns arbeitet, soll nicht nur Freude an einem anspruchsvollen Job haben, sondern sich auch beruflich weiterentwickeln können.“ Egal ob junge Auszubildende oder erfahrene Erzieher*innen: Bei neuem Personal legt die StädteRegion großen Wert darauf, dass der Start gut gelingt. Dafür sorgen zum Beispiel Schnuppertermine in der Kita, die schon vor dem ersten Arbeitstag stattfinden, eine gute Einarbeitung und regelmäßige Gespräche.

Auch für die Ausbildung sind feste Qualitätskriterien definiert. Dazu gehört, dass die Ausbildungsanleitung nur durch Personen erfolgt, die fachlich und pädagogisch dafür qualifiziert sind. Bei den Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen bietet die StädteRegion Aachen zudem neben der klassischen auch die praxisintegrierte Ausbildung (PiA) an. Für diese kann man sich noch bis zum 31. Oktober bei der StädteRegion Aachen bewerben. Auch Praktika in den Kitas sind möglich – vom Schnuppertag beim Girls‘ Day oder Boys‘ Day bis zum einjährigen Praktikum, um die Fachhochschulreife zu erlangen.

Wer Fragen hat, kann sich an Zita Conrath vom Amt für Kinder, Jugend und Familie wenden (siehe Kontaktdaten).

Veröffentlicht am 08.10.2021

Kontakt

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-2478

jugendamt@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Zita Conrath
Tel: +49 241 5198-2391
zita.conrath@staedteregion-aachen.de