Breadcrumb

Nach Rekordergebnis von „Stadtradeln“ in der StädteRegion: Umweltausschuss will Aktion im kommenden Jahr noch weiter nach vorne bringen.

StädteRegion Aachen. Beim „Stadtradeln“ in der StädteRegion Aachen haben in diesem Jahr genau 2.532 Radfahrerinnen und Radfahrer teilgenommen. Nicht nur das war ein Rekord, sondern auch die zurückgelegte Stecke von 533.000 Kilometern. Auf diesen Erfolg will man jetzt bei der StädteRegion Aachen aufbauen. Der Ausschuss für Umwelt, Klima und Mobilität hat jetzt einstimmig beschlossen, dass die StädteRegion Aachen sich auch im kommenden Jahr wieder – und dann noch intensiver – am Stadtradeln beteiligen wird.

Umweltdezernent Stefan Jücker ist voll und ganz von „Stadtradeln“ überzeugt: „Die Radlerinnen und Radler in der StädteRegion haben in diesem Jahr eine Strecke gefahren, die weiter ist, als die Entfernung von der Erde zum Mond. Hätten alle das mit dem Auto zurückgelegt, wären 78 Tonnen CO2 mehr in die Atmosphäre gelangt.“ 255 Teams aus Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg und Würselen waren am Start. „Wir werden nach dem Votum des Ausschusses im kommenden Jahr gemeinsam mit den beteiligten Kommunen noch intensivere Werbung im Vorfeld machen. Das kann zum Beispiel durch einen Imagefilm, aber auch durch gezielte Ansprache von Zielgruppen, beispielsweise in den Schulen erfolgen“, sagt Jücker.

Die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ setzt sich für das Rad als nachhaltiges Verkehrsmittel ebenso wie für Gesundheitsförderung und mehr Klimaschutz ein.
Die Ergebnisse sind unter dem angegebenen Link veröffentlicht.

Veröffentlicht am 03.09.2021

 

Kontakt

Mobilität und Klimaschutz
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Frau Friederike von Spankeren
Tel: +49 241 5198-6802
friederike.von-spankeren@staedteregion-aachen.de