Breadcrumb

Prüfung

Die wesentlichen Pflichtprüfungen der örtlichen Rechnungsprüfung ergeben sich aus § 103 Abs. 1 der Gemeindeordnung NRW (GO):

  • Prüfung der Jahresabschlüsse der StädteRegion
  • Prüfung der Gesamtabschlüsse der StädteRegion
  • laufende Prüfung der Vorgänge in der Finanzbuchhaltung zur Vorbereitung der Prüfung der Jahresabschlüsse
  • dauernde Überwachung der Zahlungsabwicklung der StädteRegion
  • bei Durchführung der Finanzbuchhaltung mit Hilfe automatisierter Datenverarbeitung die Prüfung der Programme vor ihrer Anwendung
  • Prüfung der Finanzvorfälle nach § 100 Abs. 4 der LHO NRW
  • Prüfung von Vergaben der StädteRegion

Weitere Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung ergeben sich aufgrund spezialgesetzlicher Regelungen, der Übertragung von Prüfaufgaben gem. § 103 Abs. 2 GO sowie aus der Rechnungsprüfungsordnung der StädteRegion Aachen, z.B.:

  • Anzeigepflicht und Beratungspflicht gem. §§ 12, 13 Korruptionsbekämpfungsgesetz NRW
  • Gewährleistung der Kontrolle im Sinne der Freistellungsentscheidung nach europäischem Recht im Rahmen der gesetzlichen Aufgabe
  • Testierung gem. § 7 Abs. 2 AG-SGB XII NRW
  • Prüfung der Betätigung der StädteRegion als Gesellschafterin, Aktionärin oder Mitglied in Gesellschaften und anderen Vereinigungen des privaten Rechts oder in der Rechtsform der Anstalt des öffentlichen Rechts gemäß § 114a GO NRW einschließlich der Prüfung der Beteiligungsverwaltung
  • Mitwirkung bei der Aufklärung von Fehlbeständen am Vermögen der StädteRegion ohne Rücksicht auf Art und Entstehungsgrund
  • Prüfung der zum Datenschutz und der Informationssicherheit in der Verwaltung der StädteRegion getroffenen Maßnahmen