Breadcrumb

Besuch einer Schule im Ausland

 

Was Eltern wissen sollten
 
Grundsätzlich ist die Schulpflicht in Deutschland zu erfüllen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden. Wenn Ihr Kind eine Schule im Ausland besuchen soll, ist ein schriftlicher Antrag erforderlich. Diesen Antrag stellen Sie bei der Schule, die Ihr Kind zurzeit besucht.

Bei der Entscheidung über die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung ist u. a. zu berücksichtigen, dass das Schulpflichtgesetz für alle Kinder und Jugendliche eine bestimmte Mindestbildung gewährleisten soll, die grundsätzliche Verpflichtung auch ausländischer Kinder zum Besuch einer deutschen Schule den Willen des Gesetzgebers zur sozialen Integration ausdrückt.

Darüber hinaus können Ausnahmegenehmigungen nur erteilt werden, wenn auch der ausländische Schulträger oder die ausländische Schulaufsichtsbehörde die Aufnahmebereitschaft erklärt hat.

Sie sollten berücksichtigen, dass an ausländischen Schulen nicht die Abschlüsse erreicht werden können, die das deutsche Schulwesen vorsieht und dass ein späterer Übergang auf deutsche Schulen wegen unterschiedlicher Lehrpläne und Lehrinhalte erschwert ist.
 

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?
 
Besucht Ihr Kind eine Grundschule, müssen besonders wichtige Gründe vorliegen, die nach Abwägen aller Umstände der Durchsetzung der Schulpflicht in der deutschen Schule vorgehen.
 
Besonders wichtige Gründe sind z. B. dann anzunehmen, wenn

  • das Kind aus dem Ausland zuzieht, wo es bislang eine ausländische Schule besucht hat, in Familien mit Doppelstaatsangehörigkeit das Kind überwiegend in einer anderen Kultur und Sprache aufgewachsen ist, darin weiter erzogen werden soll und zu erwarten ist, dass der Schwerpunkt der künftigen Lebensbeziehungen des Kindes im Ausland liegen wird, oder 
  • besondere persönliche Umstände unter Berücksichtigung des deutschen Schulangebotes den Besuch einer Schule im Ausland rechtfertigen.

In der Sekundarstufe I und II müssen Sie ein berechtigtes Interesse daran haben, dass Ihr Kind eine ausländische Schule besucht. Unerlässlich bleibt der Besuch der deutschen Berufsschule, wenn ein Berufsausbildungsverhältnis besteht.

Informationen zur gegenseitigen Anerkennung von schulischen Bildungsabschlüssen und Berechtigungen zwischen den Benelux-Ländern und Nordrhein-Westfalen erhalten Sie unter dem Link in der rechten Spalte.

 

 

Kontakt

Schulamt
Zollernstraße 16
52070 Aachen

schulamt@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Sabrina Scheer
Tel: +49241 5198-4127
Fax: +49241 5198-80410
sabrina.scheer@staedteregion-aachen.de
Raum: E 282