Breadcrumb

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

 

Fahrerinnen und Fahrer, die Fahrten im Güterkraft- oder Personenverkehr zu gewerblichen Zwecken auf öffentlichen Straßen mit Kraftfahrzeugen durchführen, für die eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE erforderlich ist, sind verpflichtet eine Grundqualifikation zu erwerben und eine regelmäßige Weiterbildung zu besuchen.
Dies sieht die entsprechende europäische Richtlinie (2003/59) über die Grundqualifizierung und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr vor. Die Umsetzung dieser europäischen Richtlinie erfolgte in Deutschland durch das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz vom 14.08.2006, das am 01.10.2006 in Kraft getreten ist.

Dieses Gesetz gilt zum Zwecke der Verbesserung, insbesondere der Sicherheit im Straßenverkehr durch die Vermittlung besonderer tätigkeitsbezogender Fertigkeiten und Kenntnisse und findet Anwendung auf Fahrer und Fahrerinnen, die in einem Unternehmen mit Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum beschäftigt oder eingesetzt werden, soweit sie die Fahrten im Güter- und Personenverkehr zu gewerblichen Zwecken auf öffentlichen Straßen mit Kraftfahrzeugen durchführen, für die eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D, D1E oder DE erforderlich ist.


 

Arten der Grundqualifikation:

  • Grundqualifikation
  • Beschleunigte Grundqualifikation

Den Grundqualifikationsnachweis erhält man:

  • durch einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum “Berufskraftfahrer/in” oder zur “Fachkraft im Fahrbetrieb” oder in einem Ausbildungsberuf mit vergleichbaren Fertigkeiten und Kenntnissen,
  • durch erfolgreiche Ablegung einer Grundqualifikationsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ( theoretische Prüfung 240 Minuten/ praktische Prüfung 210 Minuten). Zur Ablegung der Prüfungen ist die Teilnahme an einem Vorbereitungsunterricht nicht vorgeschrieben. Erforderlich für die Zulassung zur Prüfung ist der Besitz der jeweiligen Fahrerlaubnis! Den beschleunigten Grundqualifikationsnachweis erhält man:
  • durch die erfolgreiche Ablegung einer beschleunigten Grundqualifikationsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ( theoretische Prüfung 90 Minuten).


Voraussetzung zur Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einer Schulung von 140 Stunden (zu jeweils 60 Minuten) bei einer anerkannten Ausbildungsstätte. Die Teilnahme am Unterricht ist also gesetzlich vorgeschrieben. Eine Fahrerlaubnis muss für die beschleunigte Grundqualifikation nicht vorliegen.

Weiterbildung

Inhaber einer bis zum 09.09.2008 erteilten Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D und DE und Inhaber einer bis zum 09.09.2009 erteilten Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C und CE
brauchen keine Grundqualifikation und somit keine Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer nachzuweisen.
Die regelmäßige Weiterbildung ist nachzuweisen.

Pflicht zur Weiterbildung

Jeweils innerhalb von fünf Jahren im Anschluss an den Erwerb der Grundqualifikation bzw. der beschleunigten Grundqualifikation müssen die Kenntnisse durch Teilnahme an einer Fortbildungsschulung (5 Module) aufgefrischt werden.


Nachweis der Qualifikation

Die Grundqualifikation bzw. die Weiterbildung werden durch Eintrag im Führerschein dokumentiert. Hierzu ist mit der Richtlinie 2003/59/EG der Gemeinschaftscode "95" eingeführt worden:
„95 Kraftfahrer, der Inhaber eines Befähigungsnachweises ist bis zum ………. erfüllt“
In Deutschland erfolgt hierzu eine Eintragung der Ziffer 95 in Verbindung mit einer Frist in der Spalte 12 der Fahrerlaubnis: (Beispiel: 95(01.01.2012). .

Welche Unterlagen sind der Führerscheinstelle zur Eintragung der Schlüsselzahl 95 vorzulegen?

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung,
  • ein Lichtbild (35 x45 mm Hochformat ohne Rand), Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen (biometrisches Foto),
  • Qualifikationsnachweis bzw. Weiterbildungsnachweis
  • Gebühr für Eintragung der Schlüsselzahl i. H. v. zurzeit 28,60 €

 

 

Kontakt

Bürgerservice Führerschein
Carlo-Schmid-Straße 4
52146 Würselen
Tel: +49 241 5198-6500
Fax: +49 241 5198-80657

info.stva@staedteregion-aachen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr    
Di. - Uhr    
Mi. - Uhr   und  - Uhr
Do. - Uhr    
Fr. - Uhr    
Sa. - Uhr    

(Samstags stehen nur bestimmte Services zur Verfügung)