Breadcrumb

Gefährliche Abfälle

 

In der Regel stammen "gefährliche Abfälle" – früher auch als "Sonderabfälle" bezeichnet - aus Gewerbe und Wirtschaft und aus öffentlichen Einrichtungen. Auch Abfälle aus dem Gesundheitsdienst, Batterien und Altöl zählen dazu.


Als gefährliche Abfälle gelten Abfälle die nach Art, Beschaffenheit oder Menge:

 

  • in besonderem Maße eine Gefahr für Gesundheit, Luft oder Wasser darstellen,
  • explosiv oder brennbar sind,
  • Erreger übertragbarer Krankheiten enthalten bzw. hervorbringen können.


Die gefährlichen Abfälle sind in der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) definiert und in der dazugehörigen Anlage (Abfallverzeichnis) mit einem Sternchen* gekennzeichnet. An ihre Überwachung und Entsorgung werden besondere Anforderungen gestellt.

Zur Überwachung der Entsorgung gefährlicher Abfälle sind gesetzlich vorgeschriebene Nachweise zu führen (Nachweisverfahren gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz und Nachweisverordnung). Ausgenommen von dieser Nachweispflicht sind zum Beispiel private Haushalte und Erzeuger von Kleinmengen.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Stichpunkt „Entsorgungsnachweis“.

Kontakt

Umweltamt
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-7001
Fax: +49 241 5198-80700

umweltamt@staedteregion-aachen.de

Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung


Ansprechpartner/-innen

Frau Birgit Kaul
Tel: +49 241 5198-2629
Fax: +49 241 5198-82629
birgit.kaul@staedteregion-aachen.de

Herr Robert Mücke
Tel: +49 241 5198-2538
Fax: +49 241 5198-82538
robert.muecke@staedteregion-aachen.de

Herr Olaf Siebold
Tel: +49 241 5198-2313
Fax: +49 241 5198-82313
olaf.siebold@staedteregion-aachen.de