Breadcrumb

Render - Regionaler Dialog Energiewende

Das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie Kommunen, ihre Bürger und Unternehmen in der StädteRegion die Energiewende so steuern können, dass die regionalen Kapazitäten erneuerbarer Energien ausgebaut und dabei wichtige Effizienzpotenziale erschlossen werden.

Was ist render?

render möchte der Forderung von Bürgern, Unternehmen, Kommunen und Verbänden nachkommen, die Bevöllkerung deutlich stärker an der Energiewende zu beteiligen, so dass der Ausbau der regenerativen Energieerzeugung in Deutschland gelingen kann.

render initiiert einen regionalen Dialog über die Umsetzung der regionalen Energiewende in der Projektregion Aachen.

render widmet sich der Frage, wie ein zivilgesellschaftlicher Beteiligungsprozess aussehen kann und sich der verstärkte Ausbau erneuerbarer Energieträger so gestalten lässt, dass ein nachhaltiges Landmanagement für die Region gewährleistet werden kann.

render erprobt in Pilotvorhaben neue Wege in der Praxis und bringt Akteure zusammen.

render zeigt Chancen und Beteiligungspotenziale für die Region bei der Umsetzung der Energiewende auf.

render initiiert vielfältige Möglichkeiten für die Akteure der Region, miteinander ins Gespräch zu kommen.

render steht nicht in Konkurrenz zu bestehenenden Aktivitäten, sondern nutzt vorhandenes Wissen der Akteure in der Region.

render erarbeitet in der vierjährigen Projektlaufzeit gemeinsam mit weiteren Akteuren das Innovationskonzept "EnergieRegion Aachen 2030": ein abgestimmtes Handlungsprogramm, wie und durch welche Maßnahmen die Energiewende in der Region in den folgenden Jahren umgesetzt werden soll.

Innovationskonzept "EnergieRegion Aachen 2030"

  • wird von der Region selbst erarbeitet.
  • analysiert wahrscheinliche und absehbare Entwicklungstrends in der Region.
  • leitete daraus unter Berücksichtigung bereits vorhandener Entwicklungsprogramme Szenarien zur Umsetzung ab.
  • soll von den Kommunen legitimiert werden und somit fest in der Region verankert werden.
  • mündet in einem Programm mit konkreten Zielen, Zeitfenstern, zuständigkeiten, Maßnahmen und Ressourcenbedarf zur Umsetzung der Energiewende.

Wer ist render?

render ist ein Zusammenschluss aus insgesamt 9 Partnern:

  • Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen e.V. (FiW) (Projektkoordination)
  • BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH
  • EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH
  • Forschungsinstitut für Ökosystemanalyse und Bewertung e.V. (gaiac)
  • Institut für Politische WIssenschaft an der RWTH Achen (IPW)
  • Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e.V. (RISP)
  • Stadt Aachen
  • Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft (STAWAG)
  • StädteRegion Aachen

Kontakt

Klimaschutz
Zollernstraße 20
52070 Aachen

klimaschutz@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Alexandra Ptock
Tel: +49 241 5198-6801
Fax: +49 241 5198-86801
alexandra.ptock@staedteregion-aachen.de