Breadcrumb

Unser Dorf hat Zukunft - Verschiebung des Wettbewerbs auf 2021

Aufgrund der nicht absehbaren Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat sich die StädteRegion Aachen dazu entschieden, den für August 2020 geplanten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf das Jahr 2021 zu verschieben.

Die Bereisung wird nunmehr vom 30.08.-10.09.2021 stattfinden. Bereits vorliegende Anmeldungen zum ursprünglichen Wettbewerb 2020 behalten ihre Gültigkeit - sofern gewünscht.

In Vorbereitung auf die Wettbewerbsteilnahme werden individuelle Termine zur Beratung und Information für alle Dörfer, Ortsteile und Quartiere angeboten. Vereinbaren Sie daher Ihren persönlichen Termin bei Frau Andrea Drossard (Kontaktdaten siehe rechte Spalte).

Die Sparkasse Aachen unterstützt den Wettbewerb als Sponsor.

 

Wissenswertes zum Wettbewerb

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist die größte bürgerschaftliche Bewegung Deutschlands und konnte in den vergangenen 50 Jahren zahlreiche signifikante Entwicklungsimpulse im ländlichen Raum setzen.

Wichtige Merkmale des Wettbewerbs sind bürgerschaftliches Engagement und gemeinschaftliches Handeln zugunsten der Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes.

Starke Dorfgemeinschaften, Vereine und andere Gruppierungen setzen sich dabei für eine zukunftsfähige Perspektive der Dörfer, Quartiere und ländlich geprägten Ortsteile ein und leisten mit kreativen Ideen und Projekten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität, Daseinsvorsorge und zur Standortattraktivität des ländlichen Raums.

Dabei verfolgt der Wettbewerb einen ganzheitlichen Ansatz und greift wichtige aktuelle Themen und Herausforderungen wie 

  • generationenübergreifendes Miteinander
  • Förderung des Dorf- und Gemeinschaftslebens
  • Kooperationen von Vereinen
  • demographischer Wandel,
  • Daseinsvorsorge (Nahversorgung, Mobilität, ärztliche Versorgung, Zugang zu Bildung),
  • Einbindung von Neubürgern und Migranten (Flüchtlinge),
  • Bau- und Dorfgestaltung,
  • Erneuerbare Energien,
  • Grüngestaltung

auf und präsentiert vielfältige, durch die Dorfgemeinschaften entwickelte Lösungsoptionen.

Der Wettbewerb wird im dreijährigen Rhythmus auf Ebene der Kreise, des Landes und des Bundes ausgetragen.

 

Erfolge auch im NRW-Landeswettbewerb 2018

Die beiden städteregionalen Siegerdörfer Beggendorf (Stadt Baesweiler) und Kalterherberg (Stadt Monschau) konnten ihre Erfolge in 2018 auch auf Landesebene fortführen.

Beide Dörfer wurden von der Landesbewertungskommission als Silberdörfer gekürt und zudem mit Sonderpreisen für besonderes Engagement im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (Beggendorf) sowie im Naturschutz (Kalterherberg) ausgezeichnet.