Breadcrumb

Landesprogramm zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch ehrenamtlich getragene öffentliche Veranstaltungen: Neustart miteinander

Ein Kinderturnier beim Fußball, ein interkulturelles Frühstück oder der Tag der offenen Tür einer Selbsthilfegruppe: Ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen sind wichtig Baustein für das gesellschaftliche Miteinander. Viele dieser Veranstaltungen sind in den letzten Monaten wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Viele Vereine haben in dieser Zeit digitale Unterstützungsangebote geschaffen, die die so wichtigen persönlichen Begegnungen aber keinesfalls ersetzen können. Um das Miteinander zu fördern und den Vereinen für ihren Einsatz zu danken, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen auf Antrag des Landtages das Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt.

Jeder eingetragene Verein kann als einmalige Unterstützung für eine Veranstaltung im Jahr 2021 einen Zuschuss bis maximal 5.000 Euro beantragen. Insgesamt stehen 54 Millionen Euro zur Verfügung. Die Veranstaltung muss ehrenamtlich organisiert sein und der Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort dienen. Vor der Anstragstellung ist eine Bestätigung der Stadt zur Durchführung der Veranstaltung einzuholen. Darüber hinaus sind die geltenden Corona-Schutzregeln zu beachten. Alle Formulare und Hinweise finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (siehe Link).

Der Förderantrag muss bis zum 30. November 2021 ausschließlich im Online-Förderportal Heimatförderung.NRW gestellt werden.