Breadcrumb

Fördermittel für den Mittelstand – Unternehmen aus der StädteRegion Aachen informieren sich über verschiedene Fördermittelprogramme im Alsdorfer Energeticon

Technischer Fortschritt und Innovationen werden allgemein als Schlüsselfaktoren für wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftlichen Wohlstand angesehen. Doch nicht jedes Unternehmen kann sich das Risiko einer Investition in den eigenen Betrieb zur Erweiterung oder Erneuerung leisten. Oftmals fehlt es an den nötigen finanziellen Mitteln oder aber an den richtigen Ansprechpartnern bei Expansionsplänen.

Im Rahmen der Veranstaltung „Fördermittel für Investitionen und Innovationen im Mittelstand“ sollten Lösungen für Probleme bei der Finanzierung oder bei der Suche nach Ansprechpartnern aufgezeigt werden. Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich rund 35 Gäste aus der regionalen Unternehmerschaft im Energeticon Alsdorf ein. Die Wirtschaftsförderung der StädteRegion Aachen und der Business Park Alsdorf hatten im Rahmen des Projekts ScienceLink zu der Veranstaltung geladen. Ob Innovationsgutschein, WIPANO, ZIM oder RWP. Die Auswahl an Fördermittelprogrammen ist groß, aber auch an eine Vielzahl von Bedingungen geknüpft, wie Havva Coskun-Dogan, Leiterin der Abteilung „Gründung & Innovation“ der AGIT mbH und Gerti Steffens, „Unternehmens- und Gründerberaterin“ der StädteRegion Aachen, ausführten. „Kommen Sie vorher zu uns, bevor Sie selbst versuchen einen Antrag zu stellen“, war nur einer der wohlgemeinten Tipps für die anwesenden Unternehmer.

Auch Udo Glaser, Bereichsleiter Mittelstand vom digitalHUB Aachen e.V., bekräftigte die Aussage, dass insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei wichtigen Entscheidungen nicht alleine dastehen, sondern  Unterstützung bei den Wirtschaftsförderungseinrichtungen in der Region erhalten können. Auch der digitalHUB Aachen unterstützt die Unternehmen in der Region beispielsweise durch die Bereitstellung von Coworking – Arbeitsplätzen und Beratung zu Fragen der Digitalisierung. Zum Abschluss präsentierte Dr. John Kettler, Geschäftsführer der AinT GmbH, wie das Förderprogramm RWP und die Beratung durch Frau Steffens geholfen haben, die Expansionspläne seines Unternehmens zu verwirklichen. Dabei betonte er aber, dass die Fördermittel eher als „Booster“ zu verstehen sind und für eine Erweiterung des Unternehmens auch eigene Mittel in die Hand genommen werden müssen.

Nach den Vorträgen wurden bei einem kleinen Imbiss weitere Kontakte geknüpft und Termine für individuelle Beratungsgespräche vereinbart.

Die Wirtschaftsförderung der StädteRegion Aachen bietet mit Ihren Partnern weitere interessante und kostenfreie Veranstaltungen. Informationen dazu finden Sie im Seminarportal unter https://seminarportal.staedteregion-aachen.de.

Kontakt

Wirtschaftsförderung, Tourismus und Europa
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-1303

Ansprechpartner/-innen

Herr Jan Pontzen
Tel: +49 241 5198-2162
jan.pontzen@staedteregion-aachen.de