Breadcrumb

Ehrenamt ist international!

Stifterpreis Ehrenamtliches Engagement

Ehrenamtliches Engagement ist die Stütze unserer Gesellschaft. Wir wissen, dass unser Gemeinwesen ohne die zahlreichen Menschen, Vereine und Initiativen, die in der StädteRegion Aachen im Ehrenamt aktiv sind, eine andere wäre – weniger lebens- und liebenswert!

Die Stiftung für ehrenamtliches Engagement in der StädteRegion Aachen möchte diese ganz besonderen Menschen unterstützen. Deswegen verleihen die Sparkasse Aachen und die StädteRegion Aachen den Stifterpreis für Ehrenamtliches Engagement. In vier Kategorien erhalten die Gewinner Preisgelder in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. Ausgezeichnet werden kreative Ideen und Projekte in allen Facetten des Ehrenamts.

Die Stiftung zeichnet Menschen, Vereine und Initiativen aus, die sich in besonderer Weise ehrenamtliuch einsetzen. Sie sucht gute Beispiele, die Schule machen können oder schon gemacht haben. In den folgenden Kategorien wird der Preis verliehen: „Gemeinsam engagiert“, „Einsatz für die gute Sache“, „Nachwuchs mit Idealen“ und „Eine überzeugende Idee“. Das Motto des Stifterpreises wechselt jährlich.

Informationen zum Stifterpreis 2019 können Sie auch dem beigefügten Flyer entnehmen.

Sechs Initiativen haben 2019 den Stifterpreis Ehrenamt erhalten.

Ehrenamt ist international! Das zeigen die sechs Organisationen, die von der Stiftung für ehrenamtliches Engagement in der StädteRegion Aachen mit dem „Stifterpreis 2019“ ausgezeichnet worden sind. Die Preisträger setzen sich in der StädteRegion auf unterschiedliche Weise für das internationale und europäische
Miteinander ein.

Einen Sonderpreis gab es für den Chor „Fortissimo Euregio“ aus Stolberg. Er war eigentlich als einmaliges Projekt gedacht und bringt Sänger aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland zusammen. Als grenzüberschreitende Sängergemeinschaft hat er sich nun aber dauerhaft etabliert und gibt Europa buchstäblich eine Stimme. In den vier regulären Kategorien hat die Jury fünf weitere Initiativen ausgezeichnet, die die sich für das internationale und europäische Miteinander einsetzen:

  • Mit dem Preis „Einsatz für eine gute Sache“ wurde „Pulse of Europe Aachen“ geehrt. Im Dreiländereck schlägt das Herz Europas. Verdienst der Initiative ist es, Europa wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen zu holen und sie dafür zu begeistern. Das ist ein wertvoller Beitrag für Demokratie und gegen Nationalismus.
  • In der Kategorie „Gemeinsam engagiert“ ging der Stifterpreis an zwei Preisträger, nämlich die Aachener Regionalgruppen von „Ingenieure ohne Grenzen“ und „Technik ohne Grenzen“. Gemeinsam haben sie, dass hier junge, gut ausgebildete Menschen mit ihren Fähigkeiten internationale Hilfe zur Selbsthilfe geben. Die jungen Ingenieure haben zum Beispiel die Hygiene an einer kenianischen Schule durch Trockentrenntoiletten verbessert oder mit einer Solarthermie-Anlage zur nachhaltigen Energieversorgung eines Waisenhauses in Indien beigetragen. Die Techniker haben nach einem schweren Erdbeben in Ecuador Katastrophenhilfe geleistet. Sie unterstützen auch weiterhin vor Ort dabei, eine autonome Trinkwasserversorgung aufzubauen.
  • Das Paul-Julius-Reuter Berufskolleg hat sich mit den Expertinnen und Experten des Vereins „European Youth Parliament“ ein Stück Europa in den Schulalltag geholt. Unter dem Motto „Grenzregionen – wo Vielfalt verbindet“ tauchen Jugendliche in die EU-Politik ein und erarbeiten, was diese für sie persönlich bedeutet. Aus diesem Grund wurde die Schule mit dem Preis in der Kategorie „Nachwuchs mit Idealen“ ausgezeichnet.
  • Die „Überzeugende Idee“ für 2019 hat nach Einschätzung der Jury der „Europaverein Gesellschaftspolitische Bildungsgemeinschaft“ aus Eschweiler. Die Mitglieder sehen sich als Brückenbauer durch politische Bildung und organisieren Veranstaltungen sowie internationalen Gedankenaustausch.

Ansprechpartner/-innen

Herr Cyros Clermont
Tel: +49 241 5198-2259
Fax: +49 241 5198-82259
cyros.clermont@staedteregion-aachen.de
Raum: B 124