Breadcrumb

Krisenprävention und Krisenintervention

 

Die Schulpsychologische Beratungsstelle unterstützt Schulleitungen und Lehr- und Fachkräfte im Umgang mit schulischen Krisen. Schulische Krisen sind plötzliche, unvorhergesehene Ereignisse, die sich auf den Schulfrieden auswirken und nicht im üblichen Schulalltag bearbeitet werden können, wie beispielsweise Unfälle, Trauerfälle, Gewalttaten, Amok(-drohungen) oder Suizid(-drohungen).

Die Schulpsycholog_innen unterstützen die Schulleitung und das interne Schulteam für Beratung, Gewaltprävention und Krisenintervention bei der Bewältigung der Krisensituation (in Anlehnung an den Notfallordner). Präventiv unterstützt die Schulpsychologische Beratungsstelle Schulen bei der Bildung und Schulung der internen Schulteams für Beratung, Gewaltprävention und Krisenintervention.

Kontakt

Sie erreichen Sie uns montags bis donnerstags von 08.00 – 15.30 Uhr und freitags von 08.00 – 13.30 Uhr über das Sekretariat.

Sollten Sie außerhalb der Sekretariatszeiten anrufen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, damit die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle Sie baldmöglichst zurückrufen können. Bitte machen Sie dabei auch deutlich, dass Sie Unterstützung in einer Krisensituation suchen.

Kontakt

Schulpsychologische Beratungsstelle
Kaiserstraße 50
52134 Herzogenrath
Tel: +49 241 5198-5144

schulpsychologische-beratungsstelle@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Frau Petra Danielzik
Tel: +49 241 5198-5144
petra.danielzik@staedteregion-aachen.de