Breadcrumb

Europäische Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR)

Seit November 2019 ist die StädteRegion Aachen als erster Kreis Mitglied bei der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus. Durch ihre Mitgliedschaft verpflichtet sich die StädteRegion Aachen den 10 Punkte-Aktionsplan der Koalition umzusetzen. 

Die „Europäische Städtekoalition gegen Rassismus“ wurde am 10. Dezember 2004 in Nürnberg auf Initiative der UNESCO mit dem Ziel gegründet, ein internationales Netzwerk von Städten zu schaffen, die sich gemeinsam für eine wirkungsvolle Bekämpfung von Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit einsetzen.

Konventionen, Empfehlungen und Erklärungen müssen von den einzelnen Staaten ratifiziert und umgesetzt werden. Gleichzeitig ist es aber wichtig auf kommunaler Ebene, die Akteure vor Ort einzubeziehen, um sicherzustellen, dass diese internationalen und nationalen Instrumente angewandt werden. Kommunen sind der Schlüssel zur Entwicklung effektiver Synergien. Dies umso mehr, als in Zeiten fortschreitender Globalisierung und Urbanisierung ihnen eine immer wichtigere Rolle bei der Durchsetzung der Menschenrechte zukommt.
Ziele der Koalition sind:

  • jede Form von Rassismus und Diskriminierung auf kommunaler Ebene zu bekämpfen und dadurch einen Beitrag zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte sowie zur Achtung der Vielfalt in Europa zu leisten,
  • die Mitgliedsstädte mit Hilfe des „Zehn-Punkte-Aktionsplan gegen Rassismus“ bei dieser Aufgabe zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, Prioritäten zu setzen, ihre Strategien zu optimieren und ihre Zusammenarbeit zu intensivieren,
  • das gemeinsame Interesse der Mitgliedsstädte gegenüber der Europäischen Union, dem Europarat und den Regierungen der europäischen Staaten zu vertreten und zu fördern,
  • die Kooperation mit Institutionen und Organisationen, die sich ebenfalls die Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung zur Aufgabe gemacht haben, sowie mit anderen Städte-Netzwerken in Europa zu stärken,
  • die europäische Öffentlichkeit durch Veranstaltungen und Informationsmaterialien für den Wert einer gerechten und durch Solidarität geprägten Gesellschaft zu sensibilisieren und sie zu motivieren, rassistischen und diskriminierenden Einstellungen und Verhaltensweisen entschieden entgegenzutreten.

 

Kontakt

Kommunales Integrationszentrum
Trierer Straße 1
52078 Aachen

integrationszentrum@staedteregion-aachen.de

Ansprechpartner/-innen

Herr Andreas Goffin
Tel: +49 241 5198-4614
Fax: +49 241 5198-84614
andreas.goffin@staedteregion-aachen.de