Breadcrumb

Internationale Wochen gegen Rassismus

Rassismus ist auch in unserer Region tägliche Realität. Was kann man dagegen tun? Zum Beispiel informieren, aufklären und Haltung zeigen! Genau das ist unser Ziel bei den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die dieses Jahr vom 16. bis zum 23. März stattfinden. Zusammen mit den Volkshochschulen und vielen weiteren Partnern hat das Team ein buntes Programm mit vielen Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine gestellt. Dazu gehören zum Beispiel Lesungen, Vorträge oder Besuche lokaler Gedenkorte. Das komplette Programm finden Sie in der PDF-Datei unter "Programm". Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Der 21. März ist der »Internationale Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung« der Vereinten Nationen und erinnert an das „Massaker von Sharpeville“, bei dem die südafrikanische Polizei am 21. März 1960 im Township Sharpeville 69 friedlich Demonstrierende erschoss. In Deutschland und in ganz Europa finden jährlich mehrere tausend Veranstaltungen im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt, die Zeichen setzen gegen Rassismus und für eine friedliche und weltoffene Gesellschaft. Auch die StädteRegion Aachen nimmt wieder an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ teil.  In diesen zwei Wochen möchten wir als Region „Haltung zeigen“ und darauf aufmerksam machen, dass Rassismus auch in unserer Region tägliche Realität ist.

Das Kommunale Integrationszentrum StädteRegion Aachen hat das Programm im Rahmen seines Projektes „NRWeltoffen“ zusammen mit den Volkshochschulen und vielen weiteren Kooperationspartnern auf die Beine gestellt. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern freuen wir uns, Sie auf den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Alle Veranstaltungen sind für Sie selbstverständlich kostenlos.

Ansprechpartner/-innen

Frau Verena Mohnen
Tel: +49 241 5198-4611
Fax: +49 241 5198-84611
verena.mohnen@staedteregion-aachen.de