Breadcrumb

Städteregionales Bildungsbüro lädt zu drei Bildungstagen ein. Bildungsgerechtigkeit und digitaler Wandel im Fokus.

StädteRegion Aachen. Wie sieht eine gerechte und zukunftsfähige Bildung aus? Welche Potenziale birgt gute digitale Bildung, um Lernen neu zu denken? Die Pandemie wirkt als Brennglas für wichtige Themen und Herausforderungen. Um Bildung in diesen besonderen Zeiten zu stärken, stehen die Themen Bildungsgerechtigkeit und digitaler Wandel im Fokus der diesjährigen Bildungstage. In diesem Jahr finden die Bildungstage an drei Terminen unter dem gemeinsamen Titel „Weiterdenken! Gerechte und zukunftsfähige Bildung gestalten“ statt.

Es geht los am 24. November mit einem Vortragsabend (Präsenzveranstaltung mit 2G-Nachweis) im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Prof. Gert Scobel, Wissenschaftsjournalist und Autor, setzt sich in seinem Impulsvortrag „Neue Perspektiven für Bildung: Gemeinsam leben lernen: Philosophisch betrachtet“ mit den Zielen von Bildung und der Bedeutung demokratischer Werte auseinander. Außerdem geht er der Frage nach, wieso Lernen den Menschen in den Mittelpunkt stellen muss.

Am 1. Dezember geht es weiter mit der Online-Veranstaltung „Digitaler Wandel in der Bildung“. Prof. Bardo Herzig und Adriane Langela-Birkenbach sprechen und diskutieren mit den Teilnehmenden darüber, wie der digitale Wandel als Chance genutzt werden kann, ohne dass Bildungsgerechtigkeit auf der Strecke bleibt.

Der Bildungsforscher Prof. Dr. Kai Maaz geht am 6. Dezember bei der Online-Veranstaltung „Strategien für den Abbau von Bildungsarmut und Bildungsungleichheit“ der Frage nach, wie gute Bildung für alle gerechter gestaltet werden kann.

Bei den Bildungstagen geht es darum, das Thema Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, Erfahrungen auszutauschen und neue Wege zu ergründen. Die Bildungstage schärfen den Blick für Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen. Sie regen an, den Blick nach vorne zu richten und neue Ideen zu entwickeln. Eingeladen sind alle Bildungsverantwortlichen aus der StädteRegion Aachen – insbesondere pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte und Interessierte aus Bildungseinrichtungen, außerschulischen Bildungsorten, der offenen Jugendarbeit, Kommunalverwaltung, Politik und Bildungsträgern.

Wer teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 19. November unter www.staedteregion-aachen.de/bildungstag anmelden.

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-4300
Fax: +49 241 5198-84300